Februar 2017

Kalenderblatt 9. Woche 2017

Die Aufgabe der Umgebung ist nicht,
das Kind zu formen,
sondern es ihm zu erlauben,
sich zu offenbaren.

Maria Montessori (1870 bis 1952),
italienische Ärztin, Pädagogin und Philosophin

Finde deinen Weg in deinem Tempo

Letztens habe ich eine Reportage über Bergsteiger gesehen. Und das ist mir etwas aufgefallen: Beim Klettern ist es, wie im Leben.

Wer nach oben will, muss einen Schritt nach dem anderen machen. Ganz in seinem individuellen Tempo.

Und ganz auf seine eigene Art und Weise.

Im Leben wie am Berg. Du kannst nicht einfach vom Boden direkt nach oben auf den Gipfel springen.

Das ist einfach und wird oft doch vergessen. Manche Menschen möchten gern weiterlesen »

Deine Wahrnehmung bestimmt deine Realität

Urlaubsidylle auf Kreta

Vor Jahren bin ich in den Urlaub auf die Insel Kreta geflogen – als Pauschaltourist. Alles perfekt durchorganisiert, all inklusive. Auf dem Flughafen angekommen wurde die Reisegrupe mit dem Bus abgeholt und in die Hotels gebracht. Super Service. Das Wetter war mies, trüb, regnerisch. Und nach ca. 30 Minuten Fahrt machte der Bus komische Geräusche, stotterte und schließlich musste der Fahrer rechts ranfahren. Mitten im nirgendwo im strömenden Regen standen ca. 50 Urlauber am Straßenrand.

Was passierte weiter? Theoretisch denkbar sind zwei Szenarien. weiterlesen »

Brich aus der Herde aus

Menschen lernen in zwei Modellen: durch Gruppendenken und durch eigenes Denken.

Gruppendenken bedeutet: Wir schauen auf andere Menschen und gucken, wie die eine Sache gemacht oder ein Problem gelöst haben.

Dadurch partizipieren wir von deren Erfahrungen ohne selbst groß nachdenken bzw. ausprobieren zu müssen. Das Konzept ist super denn man lernt dadurch sehr viel mehr und schneller.

Das Konzept hat aber auch einen großen Nachteil. Man übernimmt auch oft Denkweisen, die gar nicht besonders dienlich sind und oft mehr hindern, als dass sie helfen.

Aus Gruppendenken können hinderliche Glaubenssätze entstehen, wie: weiterlesen »

Gib einen Impuls …

IMPULS im Juli 2017 – „Wandern wir mal … rund um den Cospudener See“

Am Cospudener See

Am Cospudener See

Einer gibt den Impuls … ein anderer probiert es aus – das steckt hinter dem Projekt IMPULS-Kalender des Leipziger Bündnisses gegen Depression.

Im Juli 2017 gebe ich einen Impuls – Bewegung, Information, gemeinsame Aktivität – bei einer Wanderung um den Cospudener See bei Leipzig.

Gemeinsames Wandern um den Cospudener See, mit Menschen gleicher Interessen zusammen sein ohne über sich und/oder seine Probleme reden zu müssen, Dinge über Natur, Landschaft und Geschichte erfahren, Bewegung an der frischen Luft. weiterlesen »

Kalenderblatt 8. Woche 2017

Liebe mich dann,
wenn ich es am wenigsten verdient habe,
denn dann brauche ich es am meisten.

Elizabeth Bernstein (*1966),
US-amerikanische Soziologin

Der Priming-Effekt

Ich stöbere so durchs Internet und bleibe beim Priming-Effekt hängen. Noch nie etwas davon gehört. Priming-Effekt – was ist das: Ich lese also folgendes:

    „Der Begriff Priming bzw. Bahnung bezeichnet in der Psychologie die Beeinflussung der Verarbeitung (Kognition) eines Reizes dadurch, dass ein vorangegangener Reiz implizite Gedächtnisinhalte aktiviert hat. Diese Aktivierung spezieller Assoziationen im Gedächtnis aufgrund von Vorerfahrungen mit den betreffenden Informationen geschieht häufig und zum allergrößten Teil unbewusst. weiterlesen »

Gib einen Impuls …

Der IMPULS-Kalender Leipzig

Quelle: Leipziger Bündnis gegen Depression e.V.Einer gibt den Impuls … ein anderer probiert es aus – das steckt hinter dem Projekt IMPULS-Kalender des Leipziger Bündnisses gegen Depression.

In jedem Monat wird ein Angebot organisiert aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Sport, Kunst, Bildung …

Jeder ist willkommen, jeder kann mitmachen und jeder kann sich einbringen.

Hintergrund des Projektes das von der Aktion Mensch gefördert wird, ist, Menschen mit Depression aus ihrer Isolation herauszuholen, sie mit anderen Betroffenen und Nicht-Betroffenen zusammenzubringen und durch gemeinsame Interessen und Aktivitäten Kontakte zu knüpfen.

Weitere Informationen zum IMPULS-Kalender erhalten Sie auf der Seite des Leipziger Bündnisses gegen Depression.

Wie Niederlage zum Sieg wird

Quelle: www.pixabay.de

Letztens habe ich eine Reportage über Fußball gesehen. Und da fiel mir etwas auf. Wenn eine Mannschaft gewonnen hat, hieß es:“WIR haben gewonnen!“ Hatte eine Mannschaft verloren, hieß es: „DIE haben verloren!“

Was ist daran auffällig? Siegt eine Mannschaft, so bezieht man den Erfolg auf sich selber. Verliert sie aber, gibt streift man die Verantwortung schnell ab und projiziert die Niederlage auf andere.

Im ersten Moment erscheint das sogar sinnvoll, denn schließlich wollen wir ja immer schön positiv bleiben und uns so wenig wie möglich mit negativen Dingen beschäftigen.

Es gibt da aber ein Problem. Wer nicht die volle Verantwortung für eigene Niederlagen übernimmt, wird niemals nie über sie hinaus wachsen. weiterlesen »

Was andere über dich denken …

„Was andere über dich denken ist nicht dein Problem“ (Paulo Coelho)

Ja, so ist es. Niemand kann es jemals allen recht machen. Irgendjemand hat immer was zu meckern, egal, was ich mache.

Damit umzugehen setzt voraus, genau das auszudrücken, was ich denke und das zu 100% zu leben und absolut nichts darauf zu geben, was andere darüber denken.

Die Alternative ist, sich selbst einzuschränken und nur noch das zu tun und zu sagen, was du glaubst, was bei anderen ankommt und dich in deiner Haltung beschränkt.

Und genau das ist der schnellste Weg in ein miserables Leben.

Wer versuchst, es immer allen Recht zu machen, selbst dann wird es noch irgendwo jemanden geben, der etwas dagegen hat.

Es gibt Menschen, denen kann man es gar nicht recht machen. Die meckern aus Prinzip weiterlesen »

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum