Ernährung & Gesundheit

Abnehmen – Eigene Erfahrungen

Zunehmen, Abnehmen, Diäten und FDH haben viele Jahre zu meinem Leben gehört. Als Kind eher dick, habe ich es im Alter von 19 Jahren auf 100 Kilogramm gebracht. Dann kam der Entschluss: das Fett muss weg. Trennkost kannte ich nicht, Pillen und Pülverchen gab es noch nicht, auf Sport hatte ich keine Lust. Also Menge reduzieren, Kalorienreduzieren – sprich FDH. In ca. 15 Monaten habe ich so 30 Kg verloren. In dieser Zeit bin ich auch zum Vegetarier geworden.

Das war also geschafft. Der schwierigere Teil kam danach – das Gewicht halten. Die folgenden Jahre waren von Aufs und Abs geprägt. Mal gings wieder hoch bis an die 90 Kg-Marke, mal gings runter. Ich hatte keinen Plan, was den Jo-Jo-Effekt auslöste. Das erste Mal intensiv mit Essen beschäftigt habe mich etwa 2004, nachdem ich das Buch „Fit fürs Leben“ von Marilyn Diamond gelesen habe. Ich habe die Funktionsweisen des menschlichen Verdauungssystems erkannt, die Vorgänge der Eiweiß- und Fettverdauung verstanden und meinen Ernährungsplan entsprechend angepasst. Damit war ich der Trennkost schon recht nahe.

Trotzdem war der Jo-Jo-Effekt noch nicht besiegt. Erst später habe ich erkannt, dass nicht nur Essen an sich, sondern regelmäßiges Essen viel mit Gewichtszunahme oder –abnahme zu tun hat. Manche Tage habe ich wenig gegessen, aber dann kamen die Fressattacken, die jeden Gewichtsverlust wieder zunichte machten.

Im Jahr 2012 habe ich mich zum ersten Mal intensiv mit der Trennkost, speziell der Insulin-Trennkost auseinander gesetzt und seit 2013 meine Ernährung darauf umgestellt. Ich habe es mir angewöhnt, regelmäßig drei Mal am Tag zu Essen mit einer mindestens vierstündigen Pause dazwischen. Dogmatiker bin ich aber nicht. Auch ich weiche hin und wieder einmal von den Vorgaben der Insulin-Trennkost ab, wenn es mir schmeckt oder ich Appetit habe. Zwingend verzichten musste ich auf nichts, ich habe nur darauf geachtet, was ich wann esse. Ich konnte so in ca. 6 Monaten 15 kg abnehmen, habe mein Wohlfühlgewicht erreicht und kann es dauerhaft halten.

Lesen Sie die weiteren Beiträge:

Stichworte:
, , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum