Angst

Ängste überwinden

Ängste prägen das Leben vieler Menschen. Angst vor Arbeitslosigkeit, vor sozialem Abstieg, vor Krankheiten, vor Einsamkeit …
Doch wie wird man seine Ängste los? Durch Aktion!

Wie kommt man dahin? Wie schafft man es, sich innerlich so weit zu bringen, dass man den ersten Schritt und nicht gleich wieder einen Rückzieher macht?

  1. Stelle Dich Deinen Ängsten. Woher kommt die Angst? Was hat sie ausgelöst? Ist sie real oder nur eingebildet? Ist es meine Angst oder habe ich die Ängste von jemand übernommen?
  2. Mache Dir ein Bild. Bevor eine Angst überwunden werden kann, brauche ich ein Bild wie es ist, ohne diese Angst zu leben. Ein mentales Bild davon, wie die Sache, die ich anpacken will, mit Bravour bestanden wird und alles genau so abläuft, wie ich es gerne haben will.
  3. Jedes Mal, wenn diese Mentalen Bilder gemacht werden, wird es viel leichter, die Angst anzupacken und dann auch wirklich in Aktion zu kommen.

Die Ergebnisse sind verblüffend. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass jedes Mal, wenn ich bereits vorher ein mentales Bild vor Augen hatte, wie die Situation ablaufen würde, lief sie dann auch genauso oder sehr ähnlich ab.

Darum, überleg nicht länger rum sondern pack die Sache endlich mal an, die du schon so lange machen willst.

Lesen Sie auch den Leitartikel und weitere Beiträge zum Thema Angst.

Stichworte:
, , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 4. Jul 2015 17:23, Rubrik: Angst, Texte & Gedanken, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum