Aktuell

Kalenderblatt 34. Woche 2015

Das Leben ist bezaubernd.
Man muss es nur durch die richtige Brille sehen.

Alexandre Dumas (1802 bis 1870),
französischer Schriftsteller

Zurück in die Höhle?

Ist die Steinzeitdiät eine wirkliche Alternative?

Die Steinzeitdiät gibt es schon seit über 40 Jahren, in letzter Zeit wird sie wieder beliebter und in Amerika liegt sie voll im Trend.
Das Comeback verdankt die Steinzeit-Diät zum Teil ihren neuen Unterstützern, darunter die Crossfit-Bewegung oder Hollywood-Stars wie Megan Fox, Jessica Biel, Miley Cyrus und Matthew McConaughey.

Die Anhänger der Steinzeitdiät behaupten, die moderne Ernährung mache uns krank. Um wieder gesund zu werden, müssten wir uns ähnlich ernähren wie unsere steinzeitlichen Vorfahren in der Zeit von vor zwei Millionen bis 10.000 Jahren. Dass die moderne, industriell gefertigte Nahrung krank macht, ist bekannt. Doch wissen wir wirklich, wie unsere Vorfahren von Jahrtausenden lebten?

Steinzeitdiäten sind unterschiedlich, je nachdem, welches Buch ich lese. Das Konzept an sich ist überall dasselbe, der Unterschied liegt in den Empfehlungen, welche Nahrungsmittel gemieden werden sollten. Auch die Ratschläge über den Fleischverzehr variieren. weiterlesen »

Quasseltage für Selbsthilfegruppen in Leipzig

Am Montag, 17. August 2015 und am Donnerstag, 22. Oktober 2015 findet jeweils um 17.00 Uhr der „Quasseltag“ statt – Austausch und Information für Leipziger Selbsthilfegruppen und -vereine und Gründungsinitiativen.

  • Ort: Haus ohne Barrieren/Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Straße 77, 04109 Leipzig
  • Information: SKIS, Tel.: 0341 123 6755, Fax: 0341 123 6758, E-Mail: ina.klass(at)leipzig.de, Internet: www.leipzig.de/selbsthilfe

Themen für den 17. August 2015:

  • Selbsthilfetag 2016 – Interessenten, die den Selbsthilfetag 19.3.2016 mit vorbereiten möchten, können sich zusammenfinden
  • STARTPILOTEN für Gründungsinitiativen sind da
  • allgemeiner Austausch. Weitere Themen können gern vor Ort eingebracht werden.

Energielosigkeit

Gestern war ich einkaufen. Ich gehe so durch die Regalreihen, als ich hinter mir plötzlich Schleifgeräusche höre. Dieses Geräusch, das ein Schuh macht, wenn er nicht richtig vom Boden abgehoben wird. Genau das Geräusch, das jemand fabriziert, wenn er zu faul ist, seine Füße richtig anzuheben und normal zu laufen und stattdessen seine Schuhe auf dem Boden vor sich her schleift.

Dieses Geräusch, das mich einfach nur nervt. Ich musste mich gar nicht umdrehen, um zu wissen, wie die Person hinter mir drauf war. Nämlich total energielos. Ich drehte mich doch um und sah genau das. Ein total energieloser junger Mann, weiterlesen »

Energie

Welche eine Sache braucht ein Mensch, um so ziemlich alles erreichen zu können, was er will? ENERGIE.

Wer viel Energie in sich hat, für den wird alles (meistens) ein Kinderspiel. Und dabei kann der Rest praktisch alles sein.
Mehr Geld. Den Traummann / die Traumfrau gewinnen. Voll im Leben stehen. Zu jeder Zeit die Meinung sagen?

Mit viel Energie ist das alles kein Problem. Hindernisse, die im Weg stehen, werden galant umschifft oder lässig übersprungen.
Kritiker und Pessimisten, die einen bisher zurückgehalten haben, lässt man einfach hinter sich. Einfordern, was einen zusteht. Und das in jedem Bereich. weiterlesen »

Zucker – Die Süße des Lebens

Vortrag im „Begegnungszentrum im Grünen“ in Leipzig-Grünau am 12. November 2014

Zucker ist Sammelbegriff für alle süß schmeckenden Saccharide (Einfach- und Zweifachzucker). Die Handelsbezeichnung für den Zweifachzucker heißt Saccharose, Zucker ist sowohl Nahrungsmittel, als auch Genussmittel, Er ist eines der Nahrungsmittel, welche kein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) tragen.

Zucker stammt ursprünglich aus dem Sanskritwort śarkarā für „süß“, das als sukkar‎, ins Arabische entlehnt wurde und von dort in den europäischen Sprachraum gelangte. Der Brennwert von Haushaltszucker beträgt 16,8 kJ oder 4,0 kcal pro Gramm (zum Vergleich: Alkohol liefert 29,8 kJ pro Gramm, Fette etwa 39 kJ pro Gramm.

Erzeugung der Rohstoffe
Hauptquellen sind das Zuckerrohr (Anbau in den Tropen) und die Zuckerrübe (Anbau in gemäßigten Breiten, z. B. Mitteleuropa). 2012 wurden weltweit knapp 270 Mio. Tonnen Zuckerrüben und 1,7 Mrd. Tonnen Zuckerrohr produziert.
weiterlesen »

Kalenderblatt 33. Woche 2015

Der Satz vom Bestehen der Energie
fordert die ewige Wiederkehr.

Friedrich Nietzsche (1844 bis 1900),
deutscher Philosoph

Vorsicht! Energieräuber

Heute stelle ich den größten Energieräuber schlechthin vor: Sein Name ist: I.W.N.W.I.M.S. Und er ist auf fataler Mission. Er will dich zurückhalten, das Leben zu leben, das dir eigentlich zusteht. Er will verunsichern, verstören, verrückt machen.

Egal, was Du tust oder denkst oder gedenkst, zu tun – er hämmert Dir sofort die immer gleiche Frage ins Hirn: I.W.N.W.I.M.S – Ich weiß nicht was ich machen soll.

Sie kennen diese Frage? Wenn nein, dann herzlichen Glückwunsch! Wenn ja, dann gehören Sie zu den vermutlich 99%, denen I.W.N.W.I.M.S tagtäglich nichts anderes sagt, als: DU bist zu blöd zu allem, lass es doch einfach sein!
I.W.N.W.I.M.S geht trickreich vor. Man muss ihm schon mit allerlei ausgetüfteltem Werkzeug zu Leibe rücken, damit er aufhört und sich auch nicht wieder meldet. weiterlesen »

Gründung von Selbsthilfegruppen

Für Gründungsinteressierte von Selbsthilfegruppen finden am Montag, den 5. Oktober 2015 zwei Veranstaltungen statt:
um 14:00 Uhr: Wirkung von Selbsthilfegruppen bei Menschen mit psychischen Problemen/Erkrankungen – Vortrag und Gespräch,
Gesundheitsamt, Friedrich-Ebert-Str. 19 a/Raum 9, 04109 Leipzig
Moderation und Vortrag: Ina Klass, Sozialarbeiterin in der Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS) am Gesundheitsamt Leipzig
Information: SKIS, Tel.: 0341 123 6755, Fax: 0341 123 6758, E-Mail: ina.klass@leipzig.de, Internet: Selbsthilfe Leipzig,

um 15:00 Uhr: STARTPILOTEN fragen: Wie gründet man eine Selbsthilfegruppe?, Gesundheitsamt, Friedrich-Ebert-Str. 19 a/Raum 9, 04109 Leipzig,
Zum Gespräch anwesend STARTPILOTEN – ehrenamtliche Begleiter von Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase
Information und Anmeldung: SKIS, Tel.: 0341 123 6755, Fax: 0341 123 6758, E-Mail: ina.klass@leipzig.de, Internet: Selbsthilfe Leipzig,

Vortrag und Diskussion: Parkinson und Psychosen

Am Donnerstag, 1.10.2015 findet um 14:00 Uhr ein Vortrag mit Diskussion zum Thema Parkinson und Psychosen in der Geschäftsstelle der AOK PLUS, Willmar-Schwabe-Straße 2 in 04109 Leipzig statt.

Referent: Dr. Philipp Feige, Facharzt für Neurologie und Nervenheilkunde an der Klinik Bosse Wittenberg,
Veranstalter: Deutsche Parkinson Vereinigung e. V., Regionalgruppe Leipzig,
Information: Max David, Regionalgruppenleiter, Telefon/Fax: 0341 4283294,
E-Mail: max12.david@gmail.com

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum