Persönlichkeitsentwicklung

Die Apokalypse steht unmittelbar bevor!!!!!

Was? Wie das denn? Wer sagt denn sowas? Ich sag das. Na gut, ich habe jetzt keine stichhaltigen Beweise dafür den nahenden Weltuntergang. Ich habe jedoch den Eindruck, dass das Ende jeden Tag kommen kann, wenn ich in die Gesichter mancher meiner Mitmenschen schaue.

Ich lade Sie ein zu einem Experiment. Setzen Sie sich in ein Café oder auf eine Bank und beobachten Sie Menschen. Schauen Sie in deren Gesichter. Und zählen Sie mal: wie viele freundliche, entspannte Gesichter sehen Sie? Wie viele zerknirschte und zerknitterte Gesichter zählen Sie?

Ich mache dieses Experiment immer mal wieder und ich kann sagen: Letztere sind in der deutlichen Überzahl. Die meisten Menschen, die ich beobachtet habe, laufen mit einem Gesicht herum, als stünde ihr letzter Tag bevor.

Woher sollen die entspannten Gesichter auch kommen? Ein harter Tag auf Arbeit, Stress von früh bis spät, Ärger zuhause, der Kühlschrank leer. Die Straßenbahn hat auch noch Verspätung. Da kann man ja nichts anderes machen, als das Gesicht zur Faust ballen, oder?

Oder auch nicht. Egal, was der Tag so bringt, das beste Mittel gegen Stress und schlechte Laune ist, das Leben ein bisschen lockerer zu nehmen. Mal wieder ein bisschen mehr Spaß haben. Die Dinge nehmen, wie sie sind, vor allem dann, wenn ich sie nicht ändern kann. Ich kann mich darüber aufregen, dass die Straßenbahn Verspätung hat – kommt sie davon eher? Nein – also wozu aufregen?

Irgendjemand hat mal gesagt: „5 Minuten Verrücktheit am Tag, ersparen dir 2 Jahre Psychotherapie“.

Es muss gar nicht Verrücktes sein – es reichen fünf Minuten Dankbarkeit, fünf Minuten Zufriedenheit, fünf Minuten Lächeln oder ein guter Witz.

Was braucht es dafür? Entspannen. Durchatmen. Pause machen. Das Leben so sein lassen, wie es ist. Im Fluss mit meiner Umwelt sein. Im Einklang mit mir.

Ein entspannter Mensch ist ein gesunder Mensch – in diesem Sinne wünsche ich viel Entspannung.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 21. Aug 2016 10:03, Rubrik: Persönlichkeitsentwicklung, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum