Persönlichkeitsentwicklung

Arbeit – Rente – Tod

Kürzlich habe ich mich mit einer Frau unterhalten. Ihr Mann war gestorben, ganz plötzlich und nur wenige Monate, nachdem er das Rentenalter erreicht hatte. „Wir hatten doch noch so viel vor, wollten reisen, die Zeit genießen. Und nun ist er tot. Er war so deprimiert, nachdem er seine Arbeit aufgegeben hatte. Und krank war er auch nie“

Ich horchte auf. Die Arbeit aufgegeben, in Rente gegangen und plötzlich gestorben. Wie kommt das. Vielleicht daher, dass viele Menschen auf einen Schlag ihren kompletten Lebenssinn verlieren, wenn sie in Rente geschickt werden. Die Arbeit war ihr Sinn. Das Einzige, was sie erfüllt und am Leben gehalten hat. Und wenn der Lebenssinn plötzlich nicht mehr da ist, geht es rapide bergab.

Pensionierungstod kann man dieses Phänomen nennen. Ich habe einige Tage darüber nachgedacht und bin zu folgenden Schluss gekommen.

Wenn Arbeit das einzige ist, das Menschen noch am Leben hält, dann stehen diese auf einem sehr wackligen Fundament. Wer sein ganzes Leben lang irgendwas gearbeitet hat, was vielleicht noch nicht mal so richtig Spaß gemacht hat, nur damit man leben und irgendwann mal die Rente genießen kann, der hat nicht wirklich gelebt.

Besonders jungen Menschen wird es sehr schnell klar, dass es keinen Sinn hat, irgendetwas zu arbeiten, auf das man keine Lust hat, nur um auf die Rente zu warten, in der man dann endlich das Leben genießen kann.

Es hat keinen Sinn sein Glück in die Zukunft zu verlagern. Ich lebe jetzt, hier und heute. Nicht morgen, nicht in zehn Jahren und nicht erst, wenn ich Rente bekomme.

Wie absurd ist es, sich vom Staat vorschreiben zu lassen, wie lange ich zu arbeiten habe und wann ich in Rente zu gehen habe. Wer entscheidet über mein Leben? Ich selbst, oder die Deutsche Rentenversicherung. Arbeite wann Du willst, wie lange Du willst, wo Du willst und wie Du willst. Nur so kann in der Arbeit ein Sinn entstehen.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum