(Lebens-)Energie

Nachdenken über Klobrillen, Korrekturbrillen und 3D-Brillen

Brille: www.pixabay.de

Letztens war ich im Kino in einem 3D-Film. Und was hab ich gemacht? Klar, die Brille ab und zu mal abgesetzt um zu sehen, wie der Film ohne Brille aussieht. Unscharf wurde der Film, also Brille schnell wieder aufsetzen.

Und nun sinnierte ich also über Brillen. Da haben wir erst einmal die Klobrille. Die hat sich in unserem Kulturkreis durchgesetzt. Man sitzt recht bequem auf ihr, es gibt inzwischen sogar beleuchtete Exemplare. Es soll Menschen geben (bevorzugt Männer) die sich auf dem Örtchen und damit auf der Klobrille so wohl fühlen, dass sie Stunden auf ihr zubringen können. Die Klobrille als Wohlfühlzone. Na gut, warum nicht. Doch es kommt der Moment, das wird auch die kuscheligste Wohlfühlzone zur Unwohlzone. Das kann auf dem Örtchen an den olfaktorischen Einflüssen liegen, oder weil der Magen knurrt oder was auch immer.

Erkenntnis: Auch der bequemste Ort wird unbequem, wenn er die sich verändernden Bedürfnisse nicht mehr erfüllen kann.

Dann gibt es die Korrekturbrillen, also diejenigen, die sich Menschen auf ihre Nasen setzen, um in der Ferne oder in der Nähe besser zu sehen. Was machen die Brillen? Na wie der Name schon sagt – sie korrigieren Augenfehler und erleichtern das Leben. Wenn ich aus eigener Kraft nicht mehr scharf sehen kann, bediene ich mich eines Hilfsmittels. Ich könnte es aus Eitelkeit auch lassen und mich durchs Leben quälen. Das kann gefährlich werden, wenn ich auf der Straße nichts mehr scharf erkennen kann.

Erkenntnis: Wenn der Blick auf das Leben getrübt und unscharf ist, schärfe Deinen Blick. Wenn nötig, such Dir ein Hilfsmittel, das den Blick wieder schärft.

Und dann die 3D-Brillen. Eigentlich ganz simpel. Zwei Plastikfolien und eine spezielle Aufnahmetechnik veralbern meine Auge so, dass es den Film dreidimensional sehen kann. Und ohne Brille wird der Film unscharf. Mit einem kleinen Trick die Welt aus einer anderen Perspektive sehen.

Erkenntnis: Es reicht aus, kleine Dinge im Leben zu verändern, um das Leben aus einer anderen Perspektive zu sehen und eine neue Wahrnehmung zu erfahren.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum