Depressionen

Checkliste Depression – Brauche ich Hilfe?

Eine niedergedrückte Stimmung, fehlende Motivation, schlechter Schlaf – das kennt wohl jeder. Wenn diese und ähnliche Symptome nur selten auftreten, droht keine Gefahr. Doch was ist, wenn es öfters zu solchen Anzeichen kommt? Wo endet eine depressive Verstimmung, wo beginnt eine echte Depression?
Eine eindeutige Grenze zwischen einer depressiven Verstimmung und einer Depression kann nicht gezogen werden. Stellen Sie bei sich seelische Tiefphasen mit körperlichen Symptomen jedoch immer häufiger und über immer längere Zeiträume fest, ist es ratsam, sich Hilfe zu holen.

Die nachfolgende und nicht vollständige Liste soll helfen, behandlungsbedürftige psychische Störungen frühzeitig zu erkennen.

Gemüt

  • Ist Ihre Stimmung sehr oft oder ständig gedrückt?
  • Haben Sie das Interesse an Dingen verloren, die Ihnen früher Spaß machten?
  • Finden Sie Ihr Leben sinnlos?
  • Fühlen Sie sich oft unfähig, hilflos oder wertlos?

Trauma

  • Haben Sie ein traumatisches Erlebnis gehabt und leiden nun an Angstzuständen, Unruhe, Alpträumen und/oder blitzartigen belastenden Erinnerungen?

Sucht

  • Konsumieren Sie oft Alkohol, Schlaf-, Beruhigungs-, Schmerzmittel, vielleicht Drogen und haben Sie wiederholt versucht, das einzuschränken?

Essen

  • Ist Ihr Essverhalten gestört und leiden Sie darunter?

Schlaf

  • Haben Sie dauernd erhebliche Schlafstörungen, für die es keine körperliche Ursache gibt?

Ängste

  • Leiden Sie wiederholt unter Angstzuständen oder starker innerer Unruhe – ohne richtige Erklärung?

Zwänge

  • Leiden Sie daran, dass Sie manche Dinge immer wieder zählen oder kontrollieren müssen? Oder stellen Sie fest, dass Ihnen immer wieder bestimmte störende, scheinbar ganz unsinnige Gedanken durch den Kopf gehen?

Körperzeichen

  • Leiden Sie an körperlichen Symptomen oder Schmerzen ohne ärztliche Erklärung?

Kontrollverlust

  • Leiden Sie daran, dass Sie Gefühle oder Ihr Verhalten nicht kontrollieren können, aggressiv gegen sich oder andere werden?

Irreales

  • Nehmen Sie Dinge wahr, die andere Leute nicht bemerken?

Es gibt für die Beantwortung dieser Fragen keine eindeutigen Hinweise, ab wann eine psychische Störung vorliegt, die einer Behandlung bedarf. Sollten Sie jedoch mindestens eine Frage ganz klar mit „Ja“ beantwortet haben, oder mehrere Fragen auch nur teilweise auf Sie zutreffen, dann sollten Sie sich Hilfe holen.

Lesen Sie den Leitartikel und weitere Beiträge und Zitate zum Thema DEPRESSIONEN.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 5. Mrz 2015 08:42, Rubrik: Depressionen, Texte & Gedanken, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum