Glaubenssätze

Was andere über dich denken …

„Was andere über dich denken ist nicht dein Problem“ (Paulo Coelho)

Ja, so ist es. Niemand kann es jemals allen recht machen. Irgendjemand hat immer was zu meckern, egal, was ich mache.

Damit umzugehen setzt voraus, genau das auszudrücken, was ich denke und das zu 100% zu leben und absolut nichts darauf zu geben, was andere darüber denken.

Die Alternative ist, sich selbst einzuschränken und nur noch das zu tun und zu sagen, was du glaubst, was bei anderen ankommt und dich in deiner Haltung beschränkt.

Und genau das ist der schnellste Weg in ein miserables Leben.

Wer versuchst, es immer allen Recht zu machen, selbst dann wird es noch irgendwo jemanden geben, der etwas dagegen hat.

Es gibt Menschen, denen kann man es gar nicht recht machen. Die meckern aus Prinzip oder sind so von sich und ihren Ansichten überzeugt, dass sie nichts und niemanden neben sich zulassen.

Darum meine Botschaft für all jene, die wenigstens halbwegs vernünftig leben wollen und denen ihr Leben das Wichtigste ist:

  • Liebe dich, genau so, wie du bist.
  • Sag das, was du sagen willst.
  • Tu das, was du tun willst.
  • Was andere darüber denken – scheiß da drauf!
  • Das ist deren Problem. Nicht deins.

Artikel zu Ende. Oder doch nicht? Was mache ich, wenn jemand nur Gutes über mich denkt und mich anhimmelt? Das ist doch super, darin kann ich mich doch sonnen!

Fataler Fehler! Klar ist es toll, bewundert und begehrt zu werden. Doch was steckt dahinter? Hinter dem Menschen, der mich bewundert und anhimmelt steckt oft ein Mensch ohne Selbstbewusstsein und ohne eigene Meinung und Haltung. Der sucht sich dann einen Guru, den er anhimmeln und dem er folgen kann. Das funktioniert seit Menschengedenken prima und hat schon ganze Völker an den Rand des Ruins gebracht (bestes Beispiel: Deutschland zwischen 1933 und 1945).

Ich denke, es ist schlimmer, von Ja-Sagern, Speichelleckern vergöttert zu werden, als mit der unsachlichen Kritik von Quarktaschen konfrontiert zu werden. Die Quarktaschen halten einem einen Spiegel vor und können mich ab und zu anregen, über mich nachzudenken. Die willenlosen Ja-Sager vernebeln mir den Blick in den Spiegel.

Deshalb gilt hier genauso: Wer dich anhimmelt und über den grünen Klee lobt, der hat auch ein Problem – mit sich selbst. Und auch das ist dessen Problem.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum