Burnout

Diagnose: mittelgradige Depression – Gefühl: Burnout

Die Diagnose ist nüchtern: mittelgradige Depression. Hinter dem Code F. 32.1 des ICD 10 verbirgt sich die nüchterne Diagnose „einer gedrückten Stimmung und einer Verminderung von Antrieb und Aktivität. Die Fähigkeit zu Freude, das Interesse und die Konzentration sind vermindert. Ausgeprägte Müdigkeit kann nach jeder kleinsten Anstrengung auftreten.

Der Schlaf ist meist gestört, der Appetit vermindert. Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen sind fast immer beeinträchtigt. Sogar bei der leichten Form kommen Schuldgefühle oder Gedanken über eigene Wertlosigkeit vor. Die gedrückte Stimmung verändert sich von Tag zu Tag wenig, reagiert nicht auf Lebensumstände und kann von so genannten „somatischen“ Symptomen begleitet werden, wie Interessenverlust oder Verlust der Freude, Früherwachen, Morgentief, deutliche psychomotorische Hemmung, Agitiertheit, Appetitverlust, Gewichtsverlust und Libidoverlust“.

Die Diagnose ist schon recht nah am Gefühl und doch beschreibt sie kaum, was tatsächlich in einem Menschen mit einer depressiven Phase vor sich geht. Eben noch voll im Leben stehend, denn Sinn im Leben immer mehr nachfragend, sich selbst auf der Strecke lassend und schließlich das Gefühl einer völligen inneren Leere.
Ausgebrannt sein ist die Übersetzung des Wortes Burnout, dass im allgemeinen Sprachgebrauch für eine solche Lebensphase verwendet wird. Doch Burnout ist mehr als nur eine Depression. Zu den seelischen Verstimmungen und geistigen Einschränkungen kommen körperliche Beschwerden hinzu.

Und dann die immer wieder kehrende Frage? Wie geht es weiter?

Auf diese Frage geht das das ICD 10 nicht ein und auch klassische Therapieformen haben oft keine Antwort auf diese Frage.

Burnout, das ist der Zustand der weitesten Entfernung von seinen Stärken und Ressourcen. Ein Schritt zur Lösung des Problems ist, sich seiner eigenen Stärken und Ressourcen wieder bewusst zu werden. Weg vom Leben auf der Autobahn. Es muss nicht der Feldweg sein, auf dem ich mich weiter bewege. Die Mischung aus Landstraße, Wanderweg, Waldweg und ab und zu mal Autobahn zu einem selbstbestimmten Leben kann der Ausweg aus der Krise Burnout sein.

Lesen Sie auch die Leitartikel und weitere Artikel zu den Themen

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 16. Okt 2014 09:20, Rubrik: Burnout, Depressionen, Texte & Gedanken, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum