Erfolg & Glück

Glück ist keine Glückssache

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)

Glück ist keine Glückssache. Glück hat nichts mit materiellen Dingen zu tun. Wer wirklich glücklich sein will, muss auf andere Dinge achten.

Ergebnisse aus der Glücksforschung zeigen, es gibt nur ein paar wenige Faktoren, die für ein glückliches Leben ausschlaggebend sind. In einem Punkt sind sich die meisten Glücksforscher einig: folgende fünf Faktoren sind für ein glückliches Leben notwendig:

Gute Gesundheit

Das wichtigste im Leben ist Gesundheit. Körperlich wie geistig. Gesundheit wirkt sich sofort spürbar positiv auf das empfundene Glücksgefühl aus. Gesund sein bedeutet: Acht geben auf den Körper, viel Bewegung, gute Ernährung und vor allem auch die geistige Gesundheit aktiv zu stärken.

Gute Beziehungen

Ein gutes soziales Umfeld wird oft an zweiter Stelle in den Glücksforschungen genannt. Zum guten sozialen Umfeld gehören gute Verbindungen zur eigenen Familie, zum Freundeskreis und zum Partner. Ich erweitere die Aufzählung noch um eine gute Arbeits-Beziehungen zu Kollegen und zum Chef. Wer gute Freunde hat und sich in seinem Umfeld wohl fühlt, der ist auf dem Glücksbarometer meist ganz oben anzufinden.

Persönliche Freiheit

Je mehr ein Mensch das Gefühl hat, frei und unabhängig zu sein, sein Leben selber gestalten und genau das machen zu können, worauf er Lust hat, desto glücklicher ist er. Persönliche Autonomie hat einen großen Einfluss auf das wahrgenommene Glückslevel.

Befriedigende Arbeit

Arbeit gehört zum leben. Sie bestimmt einen wesentlichen Teil unseres Alltags. Wer einer befriedigenden und sinnerfüllten Arbeit nachgeht ist deutlich glücklicher als jemand, der nur einen Job erledigt. Je mehr ein Mensch seine Fähigkeiten und Kompetenzen in den Job einbringen kann, desto glücklicher ist er mit ihm.

Die innere Haltung

Als wichtigen Punkt führen viele Glücksforscher die innere Haltung an, also die Art und Weise, wie ein Mensch mit bestimmten Situationen umgeht. Dazu gehören Dinge wie: Dankbarkeit, Optimismus, sozialer Vergleich, Gefühlsmanagement etc. Umso optimistischer die innere Grundhaltung, desto glücklicher ist der Mensch.

Noch ein wichtiger Punkt

Glückliche Menschen geben in den Studien an, ihr Glück aus sich selber zu ziehen, anstatt aus äußeren Umständen. Demnach spielen äußere Dinge wie Reichtum, materieller Wohlstand, Wohnort etc. für sie nur eine untergeordnete Rolle. Viel wichtiger ist hier also die innere Haltung, die ein Mensch gegenüber sich selber und seinem Leben hat. Daraus entsteht der wesentliche Teil seines Glücks.

Lesen Sie auch weitere Beiträge zum Thema Erfolg und Glück.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 27. Mai 2016 08:14, Rubrik: Erfolg & Glück, Texte & Gedanken, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum