Persönlichkeitsentwicklung

Kind oder Karriere?

„Soll ich für meine Karriere alles aufgeben?“ fragte mich eine Frau vor kurzem. „Ich will erfolgreich sein in meinem Beruf, voran kommen, viel Geld verdienen. Andererseits will ich aber auch Kinder. Aber das passt ja gar nicht zusammen. Ich kann ja später noch Kinder bekommen. Ich weiß nicht, was ich machen soll“.

Auf diese Lebensfrage wollte sie nun von mir eine Antwort. Und die sah so aus: „Wer sein Glück nach hinten schiebt, der verliert von vorne herein. Es ist sinnlos, Glück in die Zukunft zu verschieben, wenn man dies oder das erreicht hat. Dieses geschobene und geplante Glück währt oft nur für kurze Zeit und der ganze Weg dorthin war ein Leiden und Zweifeln. Keine gute Idee.“

Soll man alles hinten anstellen für die Karriere? Es Kommt drauf an, was dir wichtig ist. Ist dir deine Karriere so wichtig, dass dir alles andere egal wird, dann mach Karriere. Das ist völlig in Ordnung.
Wenn dir Familie und Freunde auch wichtig sind, dann musst du eine Balance zwischen den beiden Dingen finden. Ist Dir Familie wichtiger, als alles andere, dann vergiss die Karriere.

Am Ende zählt doch nur eins: dass Du glücklich bist. JETZT glücklich bist und nicht erst morgen oder in 30 Jahren oder wenn du dann mal in Rente gehst.
Wir sind auf der Erde, um zu LEBEN, nicht um zu arbeiten. Es lebt sich allerdings schwer ohne die nötigen Euros. Also muss beides sein. Und das jeweils im richtigen Verhältnis.

Mach, was Du für richtig hältst. Denke gut nach, wäge ab, bedenke die Konsequenzen deines Handelns und lebe mit ihnen.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum