Selbstbewusstsein

Mehr Selbstbewusstsein in 2 Minuten

Ich habe eine Beobachtung gemacht. Ich habe beobachtet, wie Körperhaltung und Selbstbewusstsein zusammenhängen. Der Zusammenhang war mir nicht grundsätzlich neu. Aber mir ist etwas aufgefallen.

Menschen mit einem starken Selbstbewusstsein nehmen – bewusst oder unbewusst – eine starke Körperhaltung an. Nun die Frage, ob sich das Prinzip auch umkehren lässt? Wirkt sich eine starke Körperhaltung auch auf das Selbstbewusstsein aus?

Ich habe also beobachtet. Bei Seminaren und Workshops, die ich durchführe. Ich habe die Teilnehmer eine aufrechte, starke Körperhaltung einnehmen lassen. Brust raus, Bauch rein, gerade stehen, Beine hüftbreit auseinander, Füße fest auf dem Boden, Hinterkopf zurückziehen, Kopf gerade halten, Kinn leicht senken und ruhig und gleichmäßig in den Bauch atmen.

Und siehe da – nur diese kurze Übung hat dazu geführt, dass sich in den Teilnehmer ein Gefühl der Stärke eingestellt hat. Meine Rückfrage beantworteten die Teilnehmer zumeist damit, dass sie sich stärker und selbstbewusster fühlen.

Erkenntnis: eine aufrechte Haltung führt dazu, dass sich Menschen innerhalb weniger Minuten besser fühlen, innerlich stärker, selbstbewusster und mutiger.

Eine starke Körperhaltung lässt sich trainieren, fast überall. Wenn ich die wenigen Schritte einmal verinnerlicht habe, kann ich fast an jeden Ort und in jeder Situation eine starke Körperhaltung einnehmen und so in nur 2 Minuten mein Selbstbewusstsein verbessern.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 9. Dez 2016 08:19, Rubrik: Selbstbewusstsein, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum