Ernährung & Gesundheit

Karotten kauen macht nicht glücklich

Es ist schon lustig, welche Menschen mir so über den Weg laufen. Letztens eine Frau, um die 60, klapperdürr, eingefallen, verhärmt. Sie fing an mit mir über Ernährung zu diskutieren. Ihr Standpunkt: nur Rohkost ist gesund, deshalb ist sie nur Rohkost.

Na gut, kann sie ja machen. Es ging aber noch weiter. Sie könne gar nicht verstehen, was die Menschen alles so in sich hineinstopfen, die wären ja alle so dumm und von der Industrie und den Parteien manipuliert usw., bla, bla, bla. Das ging noch zwei, drei Minuten, dann hatte ich die Nase voll. Ich unterbrach ihren Redeschwall mit der Frage: „Sind sie glücklich?“.

Sie schaute mich verdutzt an. „Wie? Glücklich?“. „Na einfach glücklich“ sagte ich, „haben sie das Gefühl, ein glücklicher Mensch zu sein?“. weiterlesen »

Atem – der Schlüssel des Lebens

Kommt ein Mensch auf die Welt, macht er als erstes einen Atemzug. Stirbt ein Mensch, macht er als letztes einen Atemzug. Und dazwischen? Sichert uns das Atmen das Überleben.

Kein anderer Vorgang im menschlichen Körper ist näher mit dem (Über)-Leben verbunden, als die Atmung. Ohne Wasser kann der Mensch einige Tage überleben, ohne Nahrung noch länger. Ohne Atmung? Nur wenige Minuten.

Dennoch haben viele Menschen keine Ahnung, wie wichtig die richtige Atmung ist bzw. wie stark sich diese auf ihren emotionalen Zustand, auf ihre Leistungsfähigkeit und letztendlich auch auf ihre Erfolge und Zufriedenheit auswirken. weiterlesen »

Tipp zum Neuen Jahr – wie Ziele erreichen funktioniert

Klassischer Fehler zum neuen Jahr: Viele Menschen nehmen sich viele Dinge vor, halten ihre „guten Vorsätze“ zwei Wochen lang durch und fallen dann reihenweise wieder in ihre alten Verhaltensmuster zurück.

Woran liegt das? Wie kriegt man es in diesem Jahr endlich einmal hin, die Dinge umzusetzen, die man sich vorgenommen hat?

Zunächst einmal zum „guten Vorsatz“. Die Psychologen bezeichnen als Vorsatz eine Absicht, in einer bestimmten Situation ein bestimmtes Verhalten auszuführen. Oder anders gesagt: „Wenn die Situation X eintritt, werde ich Verhalten Y ausführen!“. Im Idealfall besteht der Vorsatz aus einer Spezifikation von Ort, Zeit, Art und Weise der Handlung.

Wenn X eintritt werde ich mich Y verhalten – das kann nicht funktionieren. weiterlesen »

Meditation – die Geheimwaffe gegen Stress

Stress gehört zu unserem Leben – er ist nicht zu verhindern. Er lauert praktisch hinter jeder Ecke zu jeder Zeit.

Ab und zu Stress zu haben, schadet nicht.

Problematisch wird Stress, wenn er dauerhaft massiv auf unser Leben einwirkt.

Es gibt unzählige Tipps und Praktiken, Stress abzubauen und besser mit Stresssituationen umzugehen.

Eine Universalmethode ist die Mediation.

Was ist Meditation?

Meditation ist ein Vorgang, in dem ein Mensch durch Anwendung bestimmter Techniken weiterlesen »

Vitamin B12 – wichtig für Vegetarier und Veganer

Quelle: www.pixabay.de

Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, gelten als besonders gefährdet für einen Mangel an Vitamin B12. Eindeutig geklärt ist diese Frage nicht, denn egal, wie ich mich ernähre – auf eine abwechslungsreiche Kost kommt es an.

Die Frage, welche Ernährungsform für Menschen die passendste ist, ist heiß umstritten. Welche die natürliche ist, haben wir Menschen durch die industrielle Verarbeitung von Lebensmitteln vergessen.

Das Vitamin B 12 nimmt in der Diskussion um die natürliche Ernährungsform eine besondere Stellung ein. Wenn es stimmt, dass Vegetarier und Veganer ohne die Zufuhr von (künstlichem) Vitamin B12 tatsächlich Mangelerscheinungen zeigen, wäre das für alle Nicht-Vegetarier und Nicht-Veganer der Beweis dass diese Formen der Ernährung unnatürlich und gesundheitsschädlich sind. Aus diesem Grund versuchen einige Veganer und Vegetarier, teilweise mit ideologischem Eifer, das Gegenteil zu beweisen.

Ideologie bringt in dieser Debatte gar nichts. weiterlesen »

Wie gesund leben wir?

Quelle: www.pixabay.de

Es geht uns gut. Die Lebenserwartung steigt. Für viele, vor Jahren noch kaum heilbare Krankheiten gibt es inzwischen gute Therapiemöglichkeiten. Das deutsche Gesundheitssystem hat im internationalen Vergleich einen hohen Standard. Alles gut? Nein. Chronische Krankheiten und Übergewicht nehmen zu. Gesundheitsbehörden warnen vor neuen Infektionskrankheiten. Die Antibiotikaresistenz nimmt zu. Das gute Gesundheitssystem führt punktuell zu einer Überversorgung – zu viele Operationen, zu viele Medikamente.

Eine nationale Gesundheitsstudie untersucht zurzeit, wie Lebensstil, Ernährung, Bewegung, Stress und Gesundheitsvorsorge auf unsere Lebensqualität wirken.

Die Securvita-Krankenkasse ist in der aktuellen Ausgabe ihres Mitgliedermagazins der Frage nachgegangen: „Wie gesund leben wir?“ weiterlesen »

Wie gesund leben wir? – Ein Kommentar

Die Zahlen sind durchaus erfreulich. Die Deutschen werden älter und sie können aus im Alter, dank eines Gesundheitssystems mit ihren Wehwehchen noch ganz gut leben. Und doch lohnt es sich, über die Zahlen des Gesundheitsreports nachzudenken.

Fakt ist: Wie gesund ich bin, wie gesund oder krank ich alt werde und wie lange ich lebe, hängt zuerst von meinem Lebenswandel ab. Ernährung, Bewegung, Genussmittel und Stress haben einen wesentlichen Einfluss auf meinen Gesundheitszustand. Die Lebenserwartung steigt und damit auch die Anzahl der Menschen, die immer länger Rente beziehen. Dem gegenüber steht eine geringer werdende Zahl von Beitragszahlern in die Rentenkasse. Die steigende Lebenserwartung wird somit zu einem gesellschaftlichen Problem, die zu einem sozialen Problem auswachsen kann. weiterlesen »

Wichtig in der Fastenzeit – den gesunden Menschenverstand gebrauchen

Quelle: www.pixabay.de

Karneval oder Fasching ist vorbei. Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. Die Wochen bis Ostern waren für die Menschen in früheren Zeiten nach der Völlerei der Weihnachtszeit und den närrischen Tagen Wochen der Enthaltsamkeit, vor allem von Fleisch. Die Fastenzeit spielt im Leben vieler Menschen heute kaum noch eine Rolle. Doch die Zahl derer, die die Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern nutzen wollen, um abzunehmen, steigt. Diesen Menschen sei gesagt: nutzen Sie Ihren gesunden Menschverstand.

Seit Anfang Januar wird die Diätindustrie nicht müde, uns die neuesten Diäten, Pillen und Pülverchen anzupreisen. Selbsternannte Fitnessgurus verkaufen uns ihr neuestes Fitnessprogramm, das uns zu einem gestählten, muskulösen Körper verhelfen soll und das mit nur wenigen Minuten Training am Tag. Schauspieler und Sänger rotieren durch das Fernseh-programm und erzählen von ihren ganz persönlichen Diät- und Fitnesserfahrungen, die sich natürlich auch gleich in einem Buch festgehalten haben.

Die bunte Blätterwelt der Boulevardillustrierten weiterlesen »

Standpunkt und Perspektive

Den eigenen Standpunkt vertreten und andere Perspektiven zulassen

Vor einiger Zeit am Frühstückstisch. Die Einen essen Toastbrot mit Marmelade, die Anderen Müsli und die Dritten nur Obst. Irgendwann kommt das Gespräch auf das Thema Ernährung.

Eine Freundin sagt: „Heute ist bei mir eine Ausnahme. Eigentlich faste ich morgens und esse erst mittags das erste Mal“.
Ein anderer Frühstücker fiel ins Wort: „Das ist doch völlig verkehrt. Morgens musst Du gut essen, damit Du Energie für den Tag tankst. Drei solide Mahlzeiten am Tag, Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein…“
Er kam nicht zum Ende, den ein Anderer fiel ihm ins Wort: „Quatsch, morgens etwas zu essen ist schon gut, aber doch nichts, was Dich belastet. weiterlesen »

Zurück in die Höhle?

Ist die Steinzeitdiät eine wirkliche Alternative?

Die Steinzeitdiät gibt es schon seit über 40 Jahren, in letzter Zeit wird sie wieder beliebter und in Amerika liegt sie voll im Trend.
Das Comeback verdankt die Steinzeit-Diät zum Teil ihren neuen Unterstützern, darunter die Crossfit-Bewegung oder Hollywood-Stars wie Megan Fox, Jessica Biel, Miley Cyrus und Matthew McConaughey.

Die Anhänger der Steinzeitdiät behaupten, die moderne Ernährung mache uns krank. Um wieder gesund zu werden, müssten wir uns ähnlich ernähren wie unsere steinzeitlichen Vorfahren in der Zeit von vor zwei Millionen bis 10.000 Jahren. Dass die moderne, industriell gefertigte Nahrung krank macht, ist bekannt. Doch wissen wir wirklich, wie unsere Vorfahren von Jahrtausenden lebten?

Steinzeitdiäten sind unterschiedlich, je nachdem, welches Buch ich lese. Das Konzept an sich ist überall dasselbe, der Unterschied liegt in den Empfehlungen, welche Nahrungsmittel gemieden werden sollten. Auch die Ratschläge über den Fleischverzehr variieren. weiterlesen »

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum