Selbstbewusstsein

Egal, was andere von dir denken

Früher hatte ich ein großes Problem. Ich habe mir ständig Gedanken darüber gemacht, was andere über mich denken.

„Was denken die anderen nur über mich?“, „Bin ich gut genug für sie?“, „Wie sehen die mich?“, „Hab ich was falsch gemacht?“

Das Problem war:
Das war sehr anstrengend und hat mich viel Energie gekostet und ich war extrem unsicher und hatte ständig Angst, von meinen Mitmenschen enttarnt zu werden als derjenige, der eigentlich gar nicht so ist, wie er nach außen tut.

Das war eine extrem anstrengende Zeit. weiterlesen »

Beleidigt werden oder beleidigt sein

Letztens fragte mich eine Frau was sie tun kann, wenn sie von anderen Menschen beleidigt wird.

Meine Antwort: „Viele Menschen machen hier einen entscheidenden Fehler. Sie denken, der andere würde sie beleidigen. Es ist aber so, dass der Empfänger, diese Beleidigung erst als solche interpretiert. Das heißt, erst du verleihst der Beleidigung eines anderen Bedeutung, dadurch, dass du sie persönlich nimmst und an dich herankommen lässt.

Beleidigungen sind nur möglich, wenn ein Mensch unsicher ist in dem was er tut, wie er aussieht oder was er sagt. Ist ein Mensch überzeugt von dem was er sagt, tut oder wie er aussieht, tangiert ihn die Beleidigung eines anderen gar nicht. Weil er der Meinung des anderen keine Bedeutung schenkt. weiterlesen »

Kalt duschen und Selbstbewusstsein

Quelle: www.pixabay.de

Letztens war bei mir für einige Tage das warme Wasser weg. Und da es ja nun unvermeidlich ist, ab und zu mal zu duschen, musste es also sein.

Boah, war das kalt. Kalt duschen macht den Kopf frei und so kam mir folgender Gedanke: Im Leben ist es ebenso. Wenn Du etwas anpacken willst, dann mach es so. Stell dich unter die kalte Lebensdusche. Das kostet Überwindung und man muss erst mal tief durchatmen. Aber dann ist es einfach erfrischend und schön.

Selbstbewusstsein beginnt mit Selbstliebe

Wie kann man einen anderen Menschen lieben, wenn man sich selbst nicht lieb? Gute Frage. Selbstliebe ist der Anfang aller Veränderung.

Was machen manche Menschen? Sie fordern Liebe von ihrem Partner ein, ohne dass sie sich selbst lieben. Und natürlich können sie ihrem Partner auch keine Liebe entgegenbringen. Der andere soll machen, wozu sie selbst nicht in der Lage sind.

Was ist das Ergebnis? Lieblosigkeit, hohle Phrasen, Frustration und das Selbstbewusstsein ist im Keller.

Liebe zu anderen fängt immer bei dir selbst an. Und zwar ganz konkret bei deinem Körper. Wie behandelst du deinen Körper? weiterlesen »

Warum immer ich?

Kennen Sie Menschen, die das Unglück geradezu magisch anziehen oder geht es Ihnen selber so? Sie stolpern ständig über ihre eigenen Füße, Dinge fallen Ihnen ständig aus der Hand, sie stoßen sich immerzu und nehmen jedes Fettnäpfchen mit, das im Weg steht?

Und dann fragen Sie sich: „Warum passiert das immer nur mir?“ Ja warum eigentlich und stimmt das überhaupt? Die Ursache liegt im Selbstbild. Wer von sich ein Selbstbild entwickelt, tapsig durch die Welt zu laufen, alles umzuwerfen und alles fallen zu lassen wird genau das erleben und an sich beobachten. Sobald eine Situation auftritt, spielt sich innerlich ein Film des Versagens ab – mit den entsprechenden Folgen.

Das innere Selbstbild bestimmte unterbewusst die Gedanken, damit das Verhalten und am Schluss die Realität. Man nennt das auch selbsterfüllende Prophezeiung. Solange es sich nur um Dinge handelt, wie Sachen fallen lassen, sich stoßen usw. mag es noch gehen. Wessen inneres Selbstbild jedoch ausgerichtet ist auf Sachen, wie weiterlesen »

Selbstbewusstsein … Wandel im Denken

Ich habe mal wieder nachgedacht über Selbstbewusstsein und da ist mir etwas aufgefallen. Meine Definition von Selbstbewusstsein hat sich gewandelt. Früher hieß Selbstbewusstsein für mich, stark aufzutreten.

Das hatte etwas mit Macht zu tun. Den anderen die Meinung sagen. oder man könnte auch sagen, den anderen die Meinung geigen. von gehalten haben. Machen, was ich will, egal, was die anderen sagen.

Diese Definition trifft teilweise auch heute noch für mich zu. Doch sie hat sich etwas geändert. Heute bedeutet Selbstbewusstsein für mich:

Selbstbewusstsein heißt, sich so zu geben, wie man ist, mit all seinen Stärken und Schwächen und unter Berücksichtigung der Umwelt.

weiterlesen »

Wie Niederlage zum Sieg wird

Quelle: www.pixabay.de

Letztens habe ich eine Reportage über Fußball gesehen. Und da fiel mir etwas auf. Wenn eine Mannschaft gewonnen hat, hieß es:“WIR haben gewonnen!“ Hatte eine Mannschaft verloren, hieß es: „DIE haben verloren!“

Was ist daran auffällig? Siegt eine Mannschaft, so bezieht man den Erfolg auf sich selber. Verliert sie aber, gibt streift man die Verantwortung schnell ab und projiziert die Niederlage auf andere.

Im ersten Moment erscheint das sogar sinnvoll, denn schließlich wollen wir ja immer schön positiv bleiben und uns so wenig wie möglich mit negativen Dingen beschäftigen.

Es gibt da aber ein Problem. Wer nicht die volle Verantwortung für eigene Niederlagen übernimmt, wird niemals nie über sie hinaus wachsen. weiterlesen »

Was hat ein selbstbewusster Mensch?

Das Thema Selbstbewusstsein treibt mich immer wieder um. Ich halte Vorträge, gebe Kurse an der Volkshochschule. Immer wieder wird mir die Frage gestellt, was die wichtigsten Eigenschaften selbstbewusster Menschen sind.

Ich habe lange darüber nachgedacht und bin auf vieles gestoßen. Aber drei Dinge sind mir immer wieder in den Sinn gekommen:

  • Körperhaltung
  • Stimme
  • Ausstrahlung

Starke Körperhaltung

Ich kenne niemanden, der auf mich selbstbewusst wirkt, ohne eine starke Körperhaltung zu haben. Stark meint hier aufrecht, fest. Wer keine aufrechte Körperhaltung hat, hat keine Ausstrahlung und damit signalisiert er, kein Selbstbewusstsein zu haben.

Starke Stimme

weiterlesen »

Mehr Selbstbewusstsein in 2 Minuten

Ich habe eine Beobachtung gemacht. Ich habe beobachtet, wie Körperhaltung und Selbstbewusstsein zusammenhängen. Der Zusammenhang war mir nicht grundsätzlich neu. Aber mir ist etwas aufgefallen.

Menschen mit einem starken Selbstbewusstsein nehmen – bewusst oder unbewusst – eine starke Körperhaltung an. Nun die Frage, ob sich das Prinzip auch umkehren lässt? Wirkt sich eine starke Körperhaltung auch auf das Selbstbewusstsein aus?

Ich habe also beobachtet. Bei Seminaren und Workshops, die ich durchführe. Ich habe die Teilnehmer eine aufrechte, starke Körperhaltung weiterlesen »

Körperhaltung und Selbstbewusstsein (Teil 2)

Letztens fragte mich jemand, ob ich einen ultimativen Tipp für mehr Selbstbewusstsein habe. Nun ja, den ultimativen Tipp gibt es nicht, aber es gibt eine Sache, die ist sehr wichtig für ein starkes Selbstbewusstsein – unsere Körperhaltung.

Und ich sagte der Person: „Du willst mehr Selbstbewusstsein haben? Dann arbeite an deiner Körperhaltung.“

Mich traf ein ungläubiger Blick. Dabei ist die Sache doch eigentlich ganz klar. Unser Körper spricht mit uns und mit unseren Mitmenschen. Unsere Körperhaltung sagt viel über unseren Gemütszustand aus. Eine aufrechte Körperhaltung mit Spannung (jedoch nicht mit Anspannung) signalisiert Stärke, Klarheit, Bewusstheit und Selbstbewusstsein.

Eine eingesunkene Körperhaltung weiterlesen »

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum