Persönlichkeitsentwicklung

Das verflixte Selbstbewusstsein

In meinen Kursen zu Selbstbewusstsein nenne ich immer wieder als eine Übung für mehr Selbstbewusstsein: „Laufe 25% schneller“.

Nun sagte jemand zu mir, Viele Menschen hasten schon durchs Leben, haben oder nehmen sich keine Zeit für sich, haben keine Pausen und Ruhe. Da sei es doch nicht sinnvoll, noch schneller durchs Leben zu hasten. Ja, er hat Recht. Wer schon durchs Leben rennt, dem bringt es nicht viel, sein Tempo noch einmal um 25% zu erhöhen. Es kann jedoch nie schaden, es doch einmal auszuprobieren und zu schauen, wie die Übung wirkt.

Ist mein Tipp nun falsch? Die Sache ist so: Weder ich noch irgendjemand anderes kann sagen, was das Richtige ist. Niemand kann das, auch kein Arzt oder Therapeut, ich nicht und schon gar kein Fernsehexperte. Egal welches Buch man liest, egal welche Tipps man von jemandem bekommt, am Ende kann jeder Mensch nur selbst entscheiden, ob diese Dinge für ihn wichtig, wertvoll und sinnvoll sind, oder nicht.

Probieren geht über studieren, sagt der Volksmund. Und genau das ist vielleicht das einzige, was man wirklich tun sollte. Dinge einfach mal ausprobieren und sehen, was sie bewirken. Wer sich beim schnellen Laufen gestresst fühlt und wenn es sich ungut anfühlt – einfach wieder bleiben lassen.

Deshalb: Glaube nichts, was Du nicht selber gesehen, erlebt, gefühlt oder ausprobiert hast. Genauso gilt: lehne nichts generell ab, was Du nicht selber gesehen, erlebt, gefühlt oder ausprobiert hast.

Was funktioniert – wunderbar – beibehalten. Was nicht funktioniert – weglassen. Das heißt nicht, dass diese Dinge generell schlecht sind. So findet jeder Mensch schnell heraus, was gut für ihn ist und was nicht.

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema SELBSTBEWUSSTSEIN

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum