Persönlichkeitsentwicklung

Selbstvertrauen und Selbstwahrnehmung – ein Kommentar

Der Duden liefert für das Wort ist Selbst-Bewusst-Sein u.a. folgende Synonyme:

  • Selbstverliebtheit,
  • Überheblichkeit,
  • Siegesgewissheit,
  • Arroganz,
  • Dünkel,
  • Selbstherrlichkeit,
  • Überhebung,

Haben diese Wörter wirklich etwas mit Selbst-Bewusst-Sein zu tun?

Ich denke nein. Selbst-Bewusst-Sein ist das genaue Gegenteil.

Selbst-bewusst bin ich, wenn ich bei mir bin, also in meinem Inneren und das nach außen ausstrahle.

  • Selbstverliebtheit heißt: ich liebe nur mich, nicht meine Umwelt,
  • Überheblichkeit heißt: ich erhebe mich über meine Umwelt,
  • Siegesgewissheit heißt: ich gewinne immer, egal wie,
  • Dünkel heißt: übertrieben hohe Selbsteinschätzung aufgrund einer vermeintlichen Überlegenheit, Eingebildetheit, Hochmut
  • Selbstherrlichkeit heißt: nichts neben mir ist herrlicher als ich,
  • Überhebung heißt: ich erhebe mich über meine Umwelt, ich erhöhe mich selbst,

Arroganz stammt aus dem Griechischen und bedeutet Hochmut). Hochmut beinhaltet, wie Übermut, u.a. den Wortteil -mut in der alten Bedeutung von Gemüt. Mut heißt, ich traue mich, etwas zu tun oder zu wagen, mich in eine gefahrenhaltige, mit Unsicherheiten verbundene Situation zu begeben, Mit Hochmut oder Übermut dagegen überschätze ich meine Möglichkeiten und unterschätze die Situation.

Die eigentliche Bedeutung des Wortes Selbst-Bewusst-Sein ist untrennbar mit Respekt verbunden. Respekt vor mir selbst, aber auch Respekt vor meiner Umwelt, meinen Mitmenschen, Respekt vor dem Leben.

Was manche Menschen mit Selbstbewusstsein gleichsetzen, nämlich den respektlosen Umgang mit ihrem Umfeld, ist eher Unsicherheit und Angst geschuldet. Nach oben zu buckeln und nach unten zu treten ist respektlos. Misserfolge anderen in die Schuhe zu schieben oder sich selbst in den Vordergrund zu spielen, ist unfair. Selbst-bewusst ist es nicht. Eher selbstherrlich und selbstverliebt.

Wenn ich mir selbst darüber bewusst bin, wer ich bin und was ich kann, werde ich dies nach außen auch verteidigen. Weiß ich es nicht, werde ich mich selbst überschätzen und nicht in der Lage sein, zu mir zu stehen.

Der Duden scheint an dieser Stelle überarbeitungsbedürftig zu sein.

Zurück zum Beitrag:
Selbst-Bewusst-Sein – Selbst-Achtung – Selbst-Vertrauen ,

Lesen Sie auch die Beiträge:
Selbst-Bewusst-Sein – Selbst-Achtung – Selbst-Vertrauen – 10 praktische Anregungen,
Selbst-Bewusst-Sein – Selbst-Achtung – Selbst-Vertrauen – praktische Übungen ,

Lesen Sie den Leitartikel und weitere Beiträge und Zitate zum Thema SELBSTBEWUSSTSEIN.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum