März 2017

Theaterladen & Projektbüro des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V.

Einladung zur Eröffnung am 7. April 2017

Das Theaterprojekt "selbst&los" (Foto: Sven Lehmann)

Das Theaterprojekt „selbst&los“
(Foto: Sven Lehmann)

Das Leipziger Selbsthilfetheater „Selbst&Los“ und das Bündnis gegen Depression e.V. laden herzlich ein zur Eröffnung des Theaterladens im Leipziger Waldstraßenviertel am Freitag, 07. April 2017 ab 16 Uhr in die Hinrichsenstraße 35 (Nähe Waldplatz und Arena).

Der Theaterladen „Selbst&Los“ und das Projektbüros“SelBAA: Selbsthilfe stärken – Beraten – Aktivieren – Aufklären“ haben gemeinsame Räuem bezogen. Beide Projekte stehen unter der Trägerschaft des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V. und werden von der AOK Plus gefördert.

Am 7. April 2017 ist auch der Weltgesundheitstag, der dieses Jahr passender Weise unter dem Motto „Depression: Let’s talk.“ steht. weiterlesen »

Einweihungsfeier des „Theaterladens“ – das Leipziger Selbsthilfetheater „selbst&los“ hat ein neues Domizil

Das Leipziger Theaterprojekt „selbst&los“ hat ein festes Domizil im Waldstraßenviertel gefunden. Dank einer Förderung durch die AOK Sachsen können Theaterproben und Theaterwerkstätten in eigenen Räumen stattfinden.

Die Einweihungsfeier des „Theaterladens“ findet am Freitag, 07.04.2017, um 16.00 Uhr in der Hinrichsenstr. 35 statt (Waldstraßenviertel, Nähe Arena, Straßenbahnlinien 3,7,8 und 15 Waldplatz/Arena bzw. 4 Waldplatz).

In den Räumen findet auch das Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. seinen Sitz. Am 7. April, dem Weltgesundheitstag, der dieses Jahr unter dem Motto „Depression – let’s talk“ steht, eröffent das Bündnis sein Projektbüro mit einer kleinen Einweihungsfeier. An diesem Abend wird der Film „Vom Ich zum Wir – Selbsthilfe bei Depressionen“ erstmalig aufgeführt. Jeder, der Zeit und Interesse hat, ist herzlich eingeladen.

10 Monate Theaterprojekt „selbst&los“

Ein (Selbst-)Erfahrungsbericht

Das Theaterprojekt "selbst&los" (Foto: Sven Lehmann)

Das Theaterprojekt „selbst&los“
(Foto: Sven Lehmann)

Viele Menschen spielen in ihrer Freizeit Theater. Aus Spaß, aus Lust, sich zu präsentieren, um mit Gleichgesinnten Zeit zu verbringen. Die Motive sind vielfältig. Theater spielen kann auch ein Mittel sein, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Diese Erfahrung habe ich mit dem Theaterprojekt „selbst&los“ der Leipziger Selbsthilfe gemacht.

Im Juli 2015 erhielt in eine E-Mail mit der Ankündigung, dass für ein Theaterprojekt der Leipziger Selbsthilfe Mitspieler gesucht werden. Das klang interessant und ich ging zum ersten Treffen. Grundlage des Projektes war ein Kurztext, der sich mit dem Thema der Suche nach dem Platz im Leben beschäftigte.

Das erste Treffen drehte sich um organisatorische Fragen und vor allem um die Frage, woher kommt das Geld für das Projekt. Dann passierte einige Wochen nichts und im September 2015 war es dann soweit weiterlesen »

AOK-Selbsthilfetagung am 20.11.2015 – „Selbsthilfe – (K)eine Frage des Alters?“

Zum 10. Mal lädt der AOK-Bundesverband zur Teilnahme an der Selbsthilfetagung am 20.11.2015 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr in den AOK-Bundesverband nach Berlin ein.

Das Wissen über die die Möglichkeiten der Selbsthilfe ist bei vielen Menschen beschränkt. Allzu oft verbinden sie mit der Gruppenselbsthilfe das Klischee vom Kaffeekränzchen und schlecht gelaunten Menschen, die im Kreis sitzen und sich gegenseitig ihr Leid klagen. Es ist gut, junge Menschen besser darüber zu informieren, warum dieses Klischee schon lange nicht mehr stimmt und dass gerade sie erheblich von den partizipativen Arbeitsformen der Selbsthilfe profitieren könnten. Mittlerweile gibt es überall in Deutschland Initiativen junger Menschen, die nicht mehr allein mit ihrer Krankheit umgehen wollen. Sondern sie wollen sich mit ihresgleichen treffen. weiterlesen »

Vortrag und Diskussion: Parkinson und Psychosen

Am Donnerstag, 1.10.2015 findet um 14:00 Uhr ein Vortrag mit Diskussion zum Thema Parkinson und Psychosen in der Geschäftsstelle der AOK PLUS, Willmar-Schwabe-Straße 2 in 04109 Leipzig statt.

Referent: Dr. Philipp Feige, Facharzt für Neurologie und Nervenheilkunde an der Klinik Bosse Wittenberg,
Veranstalter: Deutsche Parkinson Vereinigung e. V., Regionalgruppe Leipzig,
Information: Max David, Regionalgruppenleiter, Telefon/Fax: 0341 4283294,
E-Mail: max12.david@gmail.com

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum