März 2017

Theaterladen & Projektbüro des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V.

Einladung zur Eröffnung am 7. April 2017

Das Theaterprojekt "selbst&los" (Foto: Sven Lehmann)

Das Theaterprojekt „selbst&los“
(Foto: Sven Lehmann)

Das Leipziger Selbsthilfetheater „Selbst&Los“ und das Bündnis gegen Depression e.V. laden herzlich ein zur Eröffnung des Theaterladens im Leipziger Waldstraßenviertel am Freitag, 07. April 2017 ab 16 Uhr in die Hinrichsenstraße 35 (Nähe Waldplatz und Arena).

Der Theaterladen „Selbst&Los“ und das Projektbüros“SelBAA: Selbsthilfe stärken – Beraten – Aktivieren – Aufklären“ haben gemeinsame Räuem bezogen. Beide Projekte stehen unter der Trägerschaft des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V. und werden von der AOK Plus gefördert.

Am 7. April 2017 ist auch der Weltgesundheitstag, der dieses Jahr passender Weise unter dem Motto „Depression: Let’s talk.“ steht. weiterlesen »

Einweihungsfeier des „Theaterladens“ – das Leipziger Selbsthilfetheater „selbst&los“ hat ein neues Domizil

Das Leipziger Theaterprojekt „selbst&los“ hat ein festes Domizil im Waldstraßenviertel gefunden. Dank einer Förderung durch die AOK Sachsen können Theaterproben und Theaterwerkstätten in eigenen Räumen stattfinden.

Die Einweihungsfeier des „Theaterladens“ findet am Freitag, 07.04.2017, um 16.00 Uhr in der Hinrichsenstr. 35 statt (Waldstraßenviertel, Nähe Arena, Straßenbahnlinien 3,7,8 und 15 Waldplatz/Arena bzw. 4 Waldplatz).

In den Räumen findet auch das Leipziger Bündnis gegen Depression e.V. seinen Sitz. Am 7. April, dem Weltgesundheitstag, der dieses Jahr unter dem Motto „Depression – let’s talk“ steht, eröffent das Bündnis sein Projektbüro mit einer kleinen Einweihungsfeier. An diesem Abend wird der Film „Vom Ich zum Wir – Selbsthilfe bei Depressionen“ erstmalig aufgeführt. Jeder, der Zeit und Interesse hat, ist herzlich eingeladen.

Gib einen Impuls …

Der IMPULS-Kalender Leipzig

Quelle: Leipziger Bündnis gegen Depression e.V.Einer gibt den Impuls … ein anderer probiert es aus – das steckt hinter dem Projekt IMPULS-Kalender des Leipziger Bündnisses gegen Depression.

In jedem Monat wird ein Angebot organisiert aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Sport, Kunst, Bildung …

Jeder ist willkommen, jeder kann mitmachen und jeder kann sich einbringen.

Hintergrund des Projektes das von der Aktion Mensch gefördert wird, ist, Menschen mit Depression aus ihrer Isolation herauszuholen, sie mit anderen Betroffenen und Nicht-Betroffenen zusammenzubringen und durch gemeinsame Interessen und Aktivitäten Kontakte zu knüpfen.

Weitere Informationen zum IMPULS-Kalender erhalten Sie auf der Seite des Leipziger Bündnisses gegen Depression.

Radeln gegen Depression – Mut-Tour in Leipzig 2017

Radfahrer am Cospudener See

Radfahrer am Cospudener See

Die Mut-Tour-Ortsgruppe Leipzig lädt im Jahr 2017 zu regelmäßigen Radtouren gegen Depression ein.

Zu den nachfolgenden Terminen können Betroffene und Interessierte gemeinsam ca. eine Stunde auf einer festen Route Radfahren und so in Kontakt und Austausch kommen.

Die Runde führt durch die Parkanlage und den Leipziger Auwald zum Cospudener See und zurück. Der Treffpunkt ist jeweils um 15.00 Uhr am Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park in Leipzig.

weiterlesen »

Was machen, wenn die Depression kommt?

Es ist Herbst. Die Tage sind kurz, grau. Die Sonne lässt sich nur selten blicken. Manche Menschen entwickeln in der dunklen Jahreszeit eine saisonale Depression. Mit ein paar Tricks kann man diesem Tief entgegenwirken.

Das Leben geht hoch, das Leben geht runter. Wie die Welle in einem Meer. Das ist der Lauf des Lebens. Depressive Phasen gehören zum Leben. Es scheint nicht jeden Tag die Sonne, im Außen nicht und auch nicht im Innen. Ob und wie schnell wir eine depressive Phase überwinden hängt davon ab, wie wir mit dieser Phase umgehen.

Je mehr wir uns gegen diesen Zustand sträuben, desto länger bleibt er erhalten. Was tut man gegen eine solche Phase? weiterlesen »

Novemberleuchten “Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag” in der Moritzbastei Leipzig

  • Termin: 1. Dezember 2016: Novemberleuchten “Die Mitte der Nacht ist der Anfang
    vom Tag”,
  • Ort: Moritzbastei, Ratstonne; Universitätsstraße 9; 04109 Leipzig
  • Beginn: 19:00 Uhr; Eintritt frei

Das diesjährige Novemberleuchten findet am 1. Dezember 2016 statt. Das Leipziger Bündnsis gegen Depression lädt ein zu einem kostenfreien Filmabend mit anschließender Gesprächsrunde in die Moritzbastei Leipzig zur Vorführung des Films „Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag“.

weiterlesen »

Work & Life – wie komme ich in Balance?

Impulsvortrag zum „Tag der Familie 2016“ an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, 02. November 2016

Der Begriff Work-Life-Balance steht für einen Zustand, in dem Arbeitsleben und Privatleben miteinander in Einklang stehen – soweit die Definition. Was genau steckt hinter dem Begriff, der sich seit einigen Jahren inflationär entwickelt und verspricht, Arbeit und Leben ausbalancieren zu können?

Work-Life-Balance ist Quatsch! Work-Life-Balance ist ebensolcher Quatsch wie Zeitmanagement oder Selbstoptimierung.

Allein der Begriff Work-Life-Balance suggeriert, dass es Arbeit und Leben gibt. Wir leben also auf Arbeit nicht, oder wie darf ich mir das vorstellen?

In den letzten Jahren hat der Satz „Nicht dem Leben mehr Jahre, sondern den Jahren mehr Leben“ seine Runde gemacht. Sinnvolle Tätigkeit, auch als Arbeit bezeichnet, die Spaß und Freude bringt, und das Leben gehören untrennbar zusammen, sofern wir ein glückliches und zufriedenes Leben führen.

Der Begriff Work-Life-Balance und alle, die ihn propagieren, gehen davon aus, dass Arbeit etwas anderes sei und abseits des Lebens passiert. weiterlesen »

Die zwei Arten der Depression

Es gibt zwei Arten von Depression: die eine, natürliche, die jeder Mensch einmal oder auch mehrmals im Leben hat und die zweite, selbst gemachte, die sich Menschen selber erschaffen.

Der Unterschied ist: Die erste ist natürlich, die zweite ist künstlich.

Die natürliche Depression: Morgens steht man auf und fühlt sich einfach total mies. Antriebslos, lustlos … eben ein Gefühl zum im Bett bleiben. Kommt vor, hat jeder Mensch ab und zu mal. Das geht nach kurzer Zeit wieder vorbei. Normalerweise kein Problem.

Natürliche depressive Phasen sind also nicht das Problem. weiterlesen »

Depression, der stille Begleiter bei chronischen Erkrankungen

Am 1. Dezember 2016 von 14:30-16:30 Uhr findet im Seminarraum/EG des Hauses ohne Barrieren/Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Str. 77, 04109 Leipzig einen Vortrag statt zum Thema:

„Depression, der stille Begleiter bei chronischen Erkrankungen“

Chronische körperliche Erkrankungen schränken die Lebensqualität in unterschiedlicher Weise ein. Belastungen entstehen beispielsweise weiterlesen »

Selbstbewusstsein aufbauen

Kennen Sie das?

  • In bestimmten, wichtigen Momenten im Leben ist Ihr Selbstbewusstsein einfach weg?
  • Sie können Ihr Anliegen, Ihre Wünsche und Bedürfnisse nicht formulieren oder erfolgreich vortragen?
  • Sie werden immer wieder von anderen überrumpelt und übergangen?
  • Sie können in Situationen nicht spontan reagieren und hinterher ärgern Sie sich, weil Ihnen das immer wieder passiert?
  • Sie bewundern Menschen mit einem starken Selbstbewusstsein und wünschten, Sie wären auch so?

Diese Probleme haben viele Menschen. Häufiges Thema im Coaching ist ein schwach entwickeltes Selbstbewusstsein.

Coaching ist die beste Methode, Selbstbewusstsein aufzubauen und immer wieder aktivieren zu können. Im Coaching werden Methoden trainiert, weiterlesen »

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum