April 2018

Die Kraft des Unterbewusstseins

Unser Unterbewusstsein ist mächtig – viel mächtiger unser Bewusstsein, also das, was wir wahrnehmen. Si wie der Eisberg, der nur zu 10% aus dem Wasser ragt. So ist es auch bei uns. Nur 10% unserer Kraft sind greifbar, der Rest schlummert im Verborgenen.

Wie kommt man nun an den nicht sichtbaren Teil heran? Indem man die sichtbaren, wahrnehmnbaren, erlebbaren Teile des Bewusstseins macht, bis sie durch Training und Durchhalten in den unterbewussten Teil übergehen. Was im Unterbewusstsein angekommen ist, wird zur Normalität, man macht es, ohne darüber nachzudenken. Was im Unterbewussten angekommen ist, entfaltet dort seine ganze Kraft und Wirkung. weiterlesen »

Durchhalten!

Ich lerne immer wieder Menschen kennen, die von sich behaupten, sie könnten einfach nichts durchhalten. Anfangen ist einfach. Durchhalten ist dagegen nicht ganz so leicht.

Wer in seinem Leben etwas erreichen will, kommt um das Durchhalten nicht herum. Aber Durchhalten ist eben so verdammt schwer. Das stimmt so auch nicht.

Was halten viele Menschen über Jahre und Jahrzehnte durch? Ihre Probleme, Ängste und Sorgen. Wer ein Problem über lange Zeit hat, scheint ja gut zu sein im Durchhalten des Problems.

Die meisten Menschen wissen also schon, wie Durchhalten geht. Sie halten vielleicht nur die falschen Dinge durch. Es wäre an der Zeit zu schauen, wie sie es eigentlich genau anstellen, ihre Probleme lange Zeit durchzuhalten. weiterlesen »

Durchhalten …. Vier Wochen durchhalten!

Letztens sagte jemand zu mir: „Um sich eine neue Gewohnheit anzueignen, braucht man ungefähr 4 Wochen“.
Hm, wirklich? Ich habe darüber nachgedacht. Warum geht das nicht in kürzerer Zeit?

Des Rätsels Lösung: Weil der Mensch für alles eine gewisse Zeit braucht, um es vom Kopf in den Bauch zu bekommen.

Am Anfang ist alles nur eine Idee im Kopf. Eine reine Vorstellung davon, wie man gerne handeln möchte. Diese reine Vorstellung allein, bringt aber noch nicht viel. weiterlesen »

Der psychisch kranke Partner – Zwiespalt zwischen Loslassen und Durchhalten

Der Landesverband der Angehörigen psychisch Kranker in Sachsen e. V. lädt ein zu einem Vortrag und Gespräch: „Der psychisch kranke Partner – Zwiespalt zwischen Loslassen und Durchhalten“ am Samstag, 24. Oktober 2015 in Leipzig. Die Teilenhemr und Experten sollen über das Tabu-Thema „Trennungsgedanken in der Partnerschaft mit einen psychisch erkrankten Menschen“ ins Gespräch kommen.
Referentin: Dipl.- Psychologin Claudia Dahm-Mory,
Anmeldung und Informationen

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum