August 2015

Vorsicht! Energieräuber

Heute stelle ich den größten Energieräuber schlechthin vor: Sein Name ist: I.W.N.W.I.M.S. Und er ist auf fataler Mission. Er will dich zurückhalten, das Leben zu leben, das dir eigentlich zusteht. Er will verunsichern, verstören, verrückt machen.

Egal, was Du tust oder denkst oder gedenkst, zu tun – er hämmert Dir sofort die immer gleiche Frage ins Hirn: I.W.N.W.I.M.S – Ich weiß nicht was ich machen soll.

Sie kennen diese Frage? Wenn nein, dann herzlichen Glückwunsch! Wenn ja, dann gehören Sie zu den vermutlich 99%, denen I.W.N.W.I.M.S tagtäglich nichts anderes sagt, als: DU bist zu blöd zu allem, lass es doch einfach sein!
I.W.N.W.I.M.S geht trickreich vor. Man muss ihm schon mit allerlei ausgetüfteltem Werkzeug zu Leibe rücken, damit er aufhört und sich auch nicht wieder meldet. weiterlesen »

Energie und das Gesetz der Resonanz

Jemand hat mal gesagt: „Geld ist angezogen von Energie. Umso mehr Energie du hast, desto mehr Geld kommt zu dir“.

Ich gehe noch einen Schritt weiter: Alles ist angezogen von Energie:

  • Menschen,
  • Reichtum,
  • gute Beziehungen,
  • positive Lebensgefühle,
  • und sogar Glück.

weiterlesen »

Kalenderblatt 32. Woche 2015

Meiner Idee nach ist Energie die einzige Tugend des Menschen.

Friedrich Wilhelm Christian Karl Ferdinand Freiherr von Humboldt (1767 bis 1835),
deutscher Philosoph, Philologe und preußischer Staatsmann

Einführung in das Thema Angst

Funktion der Angst

Mendebrunnen in LeipzigIn der Evolutionsgeschichte des Menschen hat die Angst eine wichtige Funktion. Sie ist ein die Sinne schärfender Schutzmechanismus, der in tatsächlichen oder auch nur vermeintlichen Gefahrensituationen ein angemessenes Verhalten, wie z.B. Flucht, einleitet. Diese Aufgabe kann die Angst nur erfüllen, wenn sie weder zu stark ausgeprägt ist und damit das Handeln blockiert, noch wenn zu wenig Angst reale Gefahren und Risiken ausblendet. Die Verhaltensbiologen und Ethnologen Robert Yerkes und John D. Drodson formulierten 1908 die gesetzmäßigen Zusammenhänge zwischen einem bestimmten nervösen Erregungsniveau und der Abrufbarkeit der Leistungsfähigkeit, die sie als Aktivationsniveaus kennzeichneten.

Der Energieaufwand für eine Flucht ist gering. Die Bedrohungen aber können folgenschwere Auswirkungen nach sich ziehen. Daher ist die „Alarmanlage“ Angst von der Natur sehr empfindlich eingestellt, was auch zu Fehlalarmen führen kann. weiterlesen »

Auch ein Tief gehört zum Leben

Umgefallener Baum im Schlosspark Zschepplin bei Eilenburg

Ab und zu habe ich sie auch mal, diese Tiefs, die Durchhänger. Oft habe ich keine Ahnung woher sie kommen. Aber plötzlich wird mir wie auf einen Schlag alle Energie abgesogen.

Gerade so, als ob man in der vollen Badewanne den Stöpsel zieht und plötzlich das ganze Wasser abläuft.

So fühlt es sich manchmal an. Und eigentlich gibt es oft gar keinen richtigen Grund dafür.

Na, was sagt man dazu und macht man dann? Solche Tage gibt es eben mal und das Beste, was man dann tun kann ist, mit dem Fluss mitzugehen und den Durchhänger zuzulassen. weiterlesen »

Positive Glaubenssätze

Zwei Engel

Es gibt ihn nicht, DEN ultimativen positiven Glaubenssatz. Der Glaube ist wahrscheinlich das persönlichste und individuellste, was ein Mensch besitzt. Denn im Wort Glaubenssatz steckt das Wort Glaube: Ein Glaubenssatz ist keine Realität, er ist der Glaube an etwas, an jemanden. Glaubenssätze kann man also auch als persönliche Religion bezeichnen. Jeder Mensch schafft sich seine Realität und erklärt und begründet diese mit seinen individuellen Glaubenssätzen.

Die persönliche Glaubenssatz-Religion ist nicht starr. Zumindest sollte sie es nicht sein. Meine Glaubenssätze kann ich jederzeit ändern. Genau dann, wenn ich merke, dass ein Glaubenssatz

  • mit der Realität nichts zu tun hat,
  • mich in meiner persönlichen Entwicklung hemmt,
  • nicht von mir stammt,
  • mit meiner Lebensrealität nichts (mehr) zu tun hat.

weiterlesen »

Distanz schaffen

Als Coach habe ich oft und sehr intensiv mit kleinen aber auch großen Problemen anderer Menschen zu tun. Wie geht man am besten damit um, damit diese (fremden) Probleme einen nicht übermäßig belasten und Energie absaugen? Wie halte ich am besten Distanz?

Ich muss zugeben, dass es mir teilweise unglaublich schwer fällt, Dinge nicht an mich rankommen zu lassen. Besonders dann, wenn eine andere Person leidet. Doch es gilt: Ich bin nicht für das Leben und den Schmerz anderer Personen zuständig.
Alles, was ich selber nicht direkt beeinflussen kann, davon versuche ich, emotionalen Abstand zu gewinnen. weiterlesen »

Bunt ist gesund – Essen nach Farben

Vortrag im „Begegnungszentrum im Grünen“, Leipzig-Grünau, 16.05.2014

Grapefruit und Zitronen - Vitamin-C-Bomben

Grapefruit und Zitronen – Vitamin-C-Bomben

Wie viel Obst und Gemüse essen Sie pro Tag? Wonach suchen Sie ihr Obst und Gemüse aus?

Wenn es um Farben bei Lebensmitteln geht, dann stehen Obst und Gemüse an erster Stelle. Sie enthalten wenig Energie, liefern dafür eine Menge an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen. Mit Obst und Gemüse wird eine Mahlzeit nicht nur bunt, sie wird auch gesund.

Es vergeht kaum eine Woche, in dem nicht ein Lebensmittelskandal den nächsten durch die Medienwelt jagt. Und sicherlich haben Sie sich auch schon einmal oder öfter die Frage gestellt: Was kann ich überhaupt noch essen?

Auf diese Frage gibt es eine Antwort: Essen Sie bunt. Essen Sie die Farben der Natur, dann haben Sie einen wunderbaren Schutz für Ihren Körper.

Unsere Pflanzen waren nicht immer bunt. In der Urzeit war die dominierende Farbe Grün. Erst mit der Evolution der Bedecktsamer vor etwa 110 Millionen Jahren wurde die Pflanzenwelt bunt. Bedecktsamer sind praktisch alle Pflanzen, die wir heute essen. Die Bedecktsamer schützen ihre Samen im Gegensatz zu den Nacktsamern, wie Nadelbäumen und Farnen. weiterlesen »

Abnehmen mit Essen

Vortrag im Begegnungszentrum im Grünen in Leipzig-Grünau, 18.07.2014

tomaten-gesundes-essen-ernaehrungGeht es Ihnen auch so? Sie können essen, was sie wollen, Sie nehmen nicht ab. Bejamin Franklin sagte einmal: Seit der Erfindung er Kochkunst essen die Menschen doppelt so viel, wie es die Natur verlangt.

Das Problem unserer Zeit:

  • Nahrung steht uns praktisch rund um die Uhr zur Verfügung.
  • Wir müssen kaum noch Energie aufwenden, um an Nahrung zu gelangen.
  • Wir verbrauchen dank moderner Technik immer weniger Energie für Arbeit, Fortbewegung.
  • Die Industrie nimmt uns die Nahrungszubereitung weitgehend ab.
  • Wir wissen wenig über die Verdauungsfunktionen unseres Körpers.
  • Wir essen zu viel, zu oft, zu gedankenlos.
  • Wir verlassen uns auf die Industrie, den Handel, Fernsehexperten.

Die Folgen: weiterlesen »

Das Geheimnis des Erfolgs

Psst, heute verrate ich Ihnen ein Geheimnis. Das Geheimnis erfolgreicher Menschen. Aber nicht weiter sagen. Sie wollen doch einen Vorsprung haben gegenüber den anderen Menschen.

Das Geheimnis des Erfolgs. Schauen Sie sich mal erfolgreicher Menschen an, Schauspieler, Manager, Musiker, Sportler. Ja, vor allem Sportler. Sie alle haben etwas gemeinsam. Sie haben das, was sie zu ihrem Erfolg geführt hat und dafür sorgt, dass sie erfolgreich bleiben.

Achtung, jetzt kommt das Geheimnis. Sie alle haben … ENERGIE. Ja, ganz einfach – Energie.

Ach nein, sie haben nicht einfach nur Energie, sie haben sehr viel Energie. Sie sind hellwach. Sie sind voll in ihrem Element. Und genau deshalb sind sie so erfolgreich. Ist Ihnen schon mal ein erfolgreicher Mensch begegnet, der mit einem niedrigen Energieniveau durch den Tag trottet und den Mund nicht aufkriegt? Sicher nicht. Also, je mehr Energie ein Mensch hat, umso erfolgreicher ist er. weiterlesen »

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum