April 2017

GEZ zahlen oder GEZ nicht zahlen?

Quelle: www.pixabay.de

Wie viele Menschen mag es in Deutschland wohl geben, die sich regelmäßig über den Gebührenbescheid der GEZ ärgern? Dabei heißt die gar nicht mehr GEZ sondern Beitragsservice.

Der Name ist zum Totlachen. Beitragsservice – wer bietet hier wem Service? Die Behörde dem Bürger, wie es eigentlich sein sollte, oder der Bürger der Behörde, wie es Realität ist? Aber zurück zum Thema.

Das Thema Rundfunkgebühren höre ich immer wieder und immer das gleiche Gejammer. Warum muss ich das zahlen, ich schau die öffentlich-rechtlichen Sender gar nicht, oder ich habe keinen Fernseher oder, oder, oder …

Ich verstehe die Aufregung – doch was ändert das Aufregen, Meckern und Rumjammern? Nichts. Ich muss die Zwangsabgabe zahlen, hat der freiheitlich-demokratische Staat in diktatorischer Manier eben so festgelegt. weiterlesen »

Was wäre gewesen, wenn … ?

Die Frage wird oft gestellt. Zu oft, für meinen Geschmack. Nicht wenige Menschen sinnieren darüber, was denn passiert wäre, wenn in der Vergangenheit Dinge anders gelaufen wären bzw. sie in Situationen andere Entscheidungen getroffen hätten.

Was bringt das Nachdenken darüber, was passiert wäre und doch nicht passiert ist?

Was geschehen ist, ist geschehen. Es lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Ich kann das, was ich in der Vergangenheit entschieden habe, nicht mehr ändern. Ich kann im Heute Korrekturen vornehmen, doch diese wirken sich nicht rückwirkend aus. Vorbei ist vorbei, vergangen ist vergangen.

Wozu also darüber nachdenken, was passiert wäre, wenn … ? weiterlesen »

Die Wirkung des Tuns

Ich erlebe immer wieder Menschen, die herumjammern. Sie lamentieren, was man doch hätte anders machen können uns was passiert oder nicht passiert wäre, wenn man denn dies oder das getan oder gelassen hätte. Und früher war sowieso alles besser.

Quatsch. Egal, was ich tue, es hat keine vergangenheitsverändernde Wirkung. Warum also über die Zeit ärgern, die vergangen ist? Es ist vorbei, für immer, nicht zu ändern. Wie viel Energie kostet das ewige Gejammer an der „Früher-war-alles-besser“-Front, wie viel Energie kostet das völlig sinnlose Nachdenken, was denn gewesen wäre, wenn ….

Die Vergangenheit heißt Vergangenheit weil sie vergangen ist. Weggegangen, vorbei. Im Nachhinein kann niemand mehr an der Vergangenheit etwas ändern. Deshalb: Tief durchatmen. Die Vergangenheit loslassen. Und dann wieder das Hier und Jetzt mit voller Energie anpacken.

Raus aus der Opferrolle

Die Welt scheint ungerecht zu sein. Der Stärkere nutzt den Schwächeren aus, der Mächtige unterdrückt den Untergebenen. Warum ist das so? Ich habe darauf keine Antwort. Ich beobachte nur immer wieder, dass es so ist – im beruflichen Umfeld, im Sport, in der Politik, in der Wirtschaft, in der Beziehung, in der Tierwelt, ja sogar in der Pflanzenwelt. Naturgegeben also? Ja, es scheint so. Die Natur funktioniert so. Der Mensch ist Teil der Natur, also alles in Ordnung? Mitnichten. Den Menschen kam im Laufe der Zeit etwas dazwischen – das Bewusstsein und die Zivilisation.

Viele Menschen wollen diese Realität nicht wahrhaben und kommen nicht aus dem Kreislauf heraus. Deshalb ist der wichtigste Schritt: weiterlesen »

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum