Mai 2016

Glück ist keine Glückssache

Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein. (Voltaire)

Glück ist keine Glückssache. Glück hat nichts mit materiellen Dingen zu tun. Wer wirklich glücklich sein will, muss auf andere Dinge achten.

Ergebnisse aus der Glücksforschung zeigen, es gibt nur ein paar wenige Faktoren, die für ein glückliches Leben ausschlaggebend sind. In einem Punkt sind sich die meisten Glücksforscher einig: folgende fünf Faktoren sind für ein glückliches Leben notwendig:

Gute Gesundheit

Das wichtigste im Leben ist Gesundheit. Körperlich wie geistig. Gesundheit wirkt sich sofort spürbar positiv auf das empfundene Glücksgefühl aus. Gesund sein bedeutet: Acht geben auf den Körper, viel Bewegung, gute Ernährung und vor allem auch die geistige Gesundheit aktiv zu stärken. weiterlesen »

Ich wünsche ein veränderungsreiches Jahr 2016!

Ich habe einige Zeit überlegt, was ich in die Überschrift meiner Grußbotschaft zum Neuen Jahr schreibe, was ich meinen Lesern wünsche. Gesundheit? Ja. Natürlich, denn Gesundheit ist alles und ohne Gesundheit ist alles nichts (in leichter Abwandlung Arthur Schopenhauers).

Glück und Erfolg? Ja, auch das kann wohl jeder Mensch gut gebrauchen. Glück und Erfolg sind Dinge, die dem persönlichen Wertesystem jedes Menschen unterliegen. Ich habe mich für Veränderung entscheiden.

Das Jahr 2015 hat viele Veränderungen mit sich gebracht. Im Großen wie im Kleinen. Die Welt hat sich verändert nach den Terroranschlägen in Paris und dem Flüchtlingsstrom nach Europa. Menschen sind von uns gegangen – berühmte und unbekannte – und alle haben eine Lücke hinterlassen.

Was hat sich im Jahr 2015 bei mir verändert? Einiges. Geschäftlich geht es weiter aufwärts, privat gab es schöne und weniger schöne Ereignisse, die mein Leben beeinflusst und mein Denken und Handeln verändert haben. Wie sieht es bei Ihnen aus? Welche Veränderungen gab es 2015 bei Ihnen? Viele Menschen lassen das alte Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr Revue passieren. Vielleicht legen Sie in diesem Jahr den Fokus ihres persönlichen Jahresrückblicks auf die Veränderungen, die sich in ihrem Leben 2015 ergeben haben. Und was hat sich dadurch in ihrem Leben verändert. Positive Veränderungen nehmen wir schnell und gern wahr. Negative werden oft verdrängt, nächstes Jahr wird alles besser. Doch vor allem in den scheinbar negativen Ereignissen und Erlebnissen liegt schöpferische Kraft, liegt Veränderung. weiterlesen »

Thema des Monats November 2015: STRESS

Er ist überall. Er verfolgt uns. Er ist immer schon da, wo wir hinkommen. Er klebt wie ein Kaugummi unter der Schuhsohle. STRESS.

Stress scheint zu unserem Leben zu gehören, wie Essen und Atmen. Kaum ein Tag ohne ihn, kaum jemand, der nicht regelmäßig unter ihm leidet.

Stress kann positiv auf unseren Organismus wirken, er kann aber auch negativ sein und uns krank machen. Gehört Stress untrennbar zu unserem modernen Leben? Oder kann man ihm entfliehen? weiterlesen »

Angst vor Veränderung

Machen Ihnen Veränderungen Angst? Das geht vielen Menschen so, denn das Unbekannte macht oft Angst.
Veränderungen bringen Neues mit sich. Wir müssen lernen, mit ihnen umzugehen. Was uns vertraut ist, damit kennen wir uns aus. Neues wirkt bedrohlich. Wir können (meistens) nicht einschätzen, welche möglichen Gefahren und Unannehmlichkeiten damit verbunden sind. Wir sehen aber oft auch nicht, welche Chancen und Möglichkeiten sich hinter Veränderungen verbergen.

Die Angst vor Veränderungen ist natürlich, denn sie sichert unser Überleben. Jedoch dürfen wir uns von diesem Ur-Impuls nicht beherrschen lassen. Wir modernen Menschen sind hochentwickelte Lebewesen, denen durch die Bewusstseinsbildung und die Zivilisation zahlreiche verschiedene Möglichkeiten gegeben wurden, die unsere Vorfahren in der Höhle noch nicht hatten. Wir können aktiv mit unseren Gefühlen umgehen, weiterlesen »

Leipziger Wochen der Seelischen Gesundheit 2015

Seelische Gesundheit fördern und erhalten – Auftaktveranstaltung zu den Leipziger Wochen der Seelischen Gesundheit 2015

  • Freitag, 25. September 2015,
  • 17:30 – 21:00 Uhr,
  • Volkshochschule Leipzig, Raum 301, Löhrstraße 3 – 7

Diese Veranstaltung eröffnet die alljährlich stattfindenden Aktionswochen in Leipzig. weiterlesen »

Was ist Lebensenergie?

In zahlreichen Kulturen auf der ganzen Welt finden wir Vorstellungen von einer universellen, alles durchdringenden Kraft. Diese Kraft ist praktisch überall vorhanden und umfasst alles Leben und alle Materie.

Energie ist unbegrenzt vorhanden. Jeder Organismus nimmt Lebensenergie auf, stellt sie selbst her, speichert sie und setzt sie für sich ein.

Lebensenergie ist das Fundament unseres Lebens.

Ohne Energie geht nichts. weiterlesen »

Warum viele Gesundheits-„Experten“ keine Ahnung haben

Warum haben die meisten (selbsternannten) Gesundheits-„Experten“ keine Ahnung? Diese omnipräsenten Ärzte, Therapeuten, Doktoren und Professoren, die in jeder Fernsehtalkshow sitzen und zu allem ihren – natürlich wissenschaftlich fundierten – Senf dazugeben. Ganz einfach: Weil sie ihr Wissen aus dem Buch haben und nicht aus dem Bauch. Sie haben sich ihr Wissen angelesen anstatt es selber zu erfahren. Und das ist ein himmelweiter Unterschied. Die meisten selbsternannten Gesundheitsgurus haben das, wobei sie anderen Menschen helfen wollen, nie selber erlebt. Sie kennen die Situation gar nicht. Sie haben zwar viel darüber gelesen, aber die echten Gefühle und Erfahrungen haben sie nie selber durchgemacht. Und auch die Techniken, die sie vermitteln wollen – sofern sie überhaupt so fit sind, welche zu geben – haben sie meistens nie selber ausprobiert.

Lernen kann ich am besten von Menschen, die das, was ich selber durchmache selbst schon einmal durchgemacht haben.

STARTPILOTEN fragen: Wie gründet man eine Selbsthilfegruppe?

  • Termin: 05. Oktober 2015
  • Uhrzeit: 15:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Gesundheitsamt Leipzig

Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Woche der seelischen Gesundheit“ statt.

STARTPILOTEN sind ehrenamtliche Begleiter von Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase. Selbsthilfegruppen können bei der Bewältigung von Krankheit, Behinderung und Lebenskrisen unterstützend und stärkend sein. Gemeinschaftlich teilt man Alltagserfahrungen und Wissen. Darüberhinaus gibt es eine Menge weiterer Betätigungsfelder. weiterlesen »

Musik & Seele: Offenes Singen mit Liedermacher Matthias Meyer

  • jeden 2. und 4. Dienstag im Monat von 19.00 bis 20.30 Uhr
  • Konferenzraum der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Eingangsbereich, Semmelweisstr. 10, 04103 Leipzig

Jeden zweiten und vierten Dienstag sind Interessenten recht herzlich zu Musik & Seele – Offenes Singen mit Liedermacher Matthias Meyer in die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikums eingeladen.
Es ist ein offenes Angebot für Mitarbeiter, (ehemalige) Patienten, Angehörige, Gäste, Freunde und alle Interessierten, die Spaß und Freude am Singen, Zuhören, oder Mitmachen haben.
Matthias Meyer begleitet auf seiner Gitarre einfache, rhythmische Lieder, die zum Mitsingen anregen. Auch kleine eigene Instrumente sind sehr willkommen und können mitgebracht werden. Musik und Rhythmus steckt in Jedem, es gibt kein Richtig und kein Falsch. Das Singen hat eine wesentliche Bedeutung für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.

Lassen Sie sich anstecken und kommen Sie vorbei!
Für Fragen steht Ihnen sehr gern Frau Pampel (Sekretariat Professor Dr. med. H. Himmerich) unter der Tel.-Nr.: 0341-9724598 zur Verfügung.

Bunt ist gesund – Essen nach Farben

Vortrag im „Begegnungszentrum im Grünen“, Leipzig-Grünau, 16.05.2014

Grapefruit und Zitronen - Vitamin-C-Bomben

Grapefruit und Zitronen – Vitamin-C-Bomben

Wie viel Obst und Gemüse essen Sie pro Tag? Wonach suchen Sie ihr Obst und Gemüse aus?

Wenn es um Farben bei Lebensmitteln geht, dann stehen Obst und Gemüse an erster Stelle. Sie enthalten wenig Energie, liefern dafür eine Menge an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen. Mit Obst und Gemüse wird eine Mahlzeit nicht nur bunt, sie wird auch gesund.

Es vergeht kaum eine Woche, in dem nicht ein Lebensmittelskandal den nächsten durch die Medienwelt jagt. Und sicherlich haben Sie sich auch schon einmal oder öfter die Frage gestellt: Was kann ich überhaupt noch essen?

Auf diese Frage gibt es eine Antwort: Essen Sie bunt. Essen Sie die Farben der Natur, dann haben Sie einen wunderbaren Schutz für Ihren Körper.

Unsere Pflanzen waren nicht immer bunt. In der Urzeit war die dominierende Farbe Grün. Erst mit der Evolution der Bedecktsamer vor etwa 110 Millionen Jahren wurde die Pflanzenwelt bunt. Bedecktsamer sind praktisch alle Pflanzen, die wir heute essen. Die Bedecktsamer schützen ihre Samen im Gegensatz zu den Nacktsamern, wie Nadelbäumen und Farnen. weiterlesen »

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum