Dezember 2017

Die Ausrede Nr. 1 – „Ich habe keine Zeit“

Wie oft hörst du den Satz „Ich habe keine Zeit“ von anderen Menschen? Wie oft sagst du diesen Satz selbst?

Dieser Satz wird täglich vermutlich millionenfach gesagt – und ist doch nichts anderes, als eine Ausrede.

„Ich habe keine Zeit“ – was steckt dahinter?

Nun zuerst das Verb haben. Wir haben keine Zeit. Richtig. Kein Mensch hat Zeit, weil man Zeit nicht besitzen kann. Zeit ist da, universell nutzbar und frei zugänglich. Sie ist aber auch begrenzt. Ein Tag hat 24 Stunden – das ist Fakt und wird sich sobald nicht ändern. Wir können Zeit nicht haben, wir können sie nutzen und wir dürfen sie uns nehmen. weiterlesen »

Achtsamkeit

Forscher schätzen ja, dass zwischen 90% und 98% unserer inneren Prozesse unbewusst und automatisch ablaufen. Man könnte also sagen, dass wir für uns selbst blind, taub und gefühllos sind. Wer daran etwas ändern will, trainiert seine Achtsamkeit.

Achtsamkeit bedeutet: bewusster in uns hineinschauen, hineinhören, hineinfühlen. Ärger, Angst, Freude – alles lässt sich anschauen, anhören und fühlen.

Zur Achtsamkeit gehört auch, Dinge in meiner Umgebung genauer wahrzunehmen. Das Gras unter den Füßen bewusst spüren, eine Blume am Wegesrand bewusst anschauen, die Stimmen der Vögel bewusst hören.

Achtsamkeit und Bewusstheit kann man aber auch noch auf einer höheren Ebene erleben, wenn man über sich weiterlesen »

Glücklich werden

Fragen Sie Menschen, was sie sich in ihrem Leben wünschen, und viele werden antworten“ „Glücklich werden“. Glücklich werden, wer möchte das nicht? Aber wie? Noch mehr arbeiten um noch mehr Geld zu verdienen? Noch ein Haus, noch ein Boot, noch ein Pferd?

Viele Menschen horten materielle Güter und wundern sich, warum sie immer unglücklicher werden. Sie haben eins nicht verstanden: Glück hat nichts mit materiellem Besitz zu tun. Glück kann man nicht besitzen. Glück kann man nur erleben und genießen. Glück ist nicht im Gestern und findet sich nicht im Morgen. Glück ist heute, hier und jetzt. weiterlesen »

Der Eisberg

Letztens habe ich bei Facebook dieses Bild gefunden. Für Erfolg brauchte es also demnach

  • Ausdauer,
  • Fehler,
  • Opfer,
  • Enttäuschung,
  • Gute Gewohnheiten,
  • Harte Arbeit,
  • Hingabe.

Ausdauer – ja, die braucht es.
Fehler – werden gemacht, es kommt darauf an, was man aus ihnen macht.
Opfer – hm, ja manchmal braucht Erfolg auch Opfer. weiterlesen »

Glücklich von Geburt an?

Sind Menschen von Natur aus glücklich und oder sind sie glücklich wegen ihres Lebensstils?

Glück liegt zu 100% in deinen Gedanken und nirgendwo anders. Glück liegt weder im Lebensstil, noch darin, was du alles besitzt oder nicht besitzt. Erst die Gedanken machen dich glücklich oder unglücklich – die Gedanken, die du dir über deine Situation oder dein Leben machst.

Es gibt nicht wenige reiche Menschen, die trotz all ihren Geldes und luxuriösen Lebensstils unglücklich sind.

Andererseits gibt es viele Menschen, die wenig haben und doch sehr glücklich sind. Es kommt darauf an, wie du dich selber innerlich siehst und wie deine Lebenssituation innerlich beurteilst. Glück bedeutet nicht, alles zu haben, sondern nichts mehr zu brauchen! Genau das ist es.

Ordnung – die gesunde Mitte finden

Ordnung im Außen – Ordnung im Inneren. Doch was ist, wenn Ordnung zum Zwang wird?

Übertriebene Ordnung lässt nicht auf Klarheit schließen, sondern eher auf Unflexibilität und manchmal sogar auf Zwanghaftigkeit. Bei der Ordnung ist es wie bei vielen Dingen im Leben – die Dosis macht es. Zu wenig ist Mist, zu viel ist auch Mist.

Im richtigen Maß ist Ordnung gut. Die gesunde Mitte – ein gesunder, klarheitsförderlicher, flexibler und zwangloser Ordnungsfimmel. Ein Ordnungsfimmel, der das Leben besser und dich glücklich macht.

Karotten kauen macht nicht glücklich

Es ist schon lustig, welche Menschen mir so über den Weg laufen. Letztens eine Frau, um die 60, klapperdürr, eingefallen, verhärmt. Sie fing an mit mir über Ernährung zu diskutieren. Ihr Standpunkt: nur Rohkost ist gesund, deshalb ist sie nur Rohkost.

Na gut, kann sie ja machen. Es ging aber noch weiter. Sie könne gar nicht verstehen, was die Menschen alles so in sich hineinstopfen, die wären ja alle so dumm und von der Industrie und den Parteien manipuliert usw., bla, bla, bla. Das ging noch zwei, drei Minuten, dann hatte ich die Nase voll. Ich unterbrach ihren Redeschwall mit der Frage: „Sind sie glücklich?“.

Sie schaute mich verdutzt an. „Wie? Glücklich?“. „Na einfach glücklich“ sagte ich, „haben sie das Gefühl, ein glücklicher Mensch zu sein?“. weiterlesen »

Kalenderblatt 25. Woche 2017

Das Glück besteht nicht darin,
dass du tun kannst,
was du willst,
sondern darin,
dass du immer willst,
was du tust.

Leo N. Tolstoi (1828 bis 1910)
russischer Schriftsteller

Kalenderblatt 24. Woche 2017

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
und der Anfang der Unzufriedenheit.

Sören Aabye Kierkegaard (1813 bis 1855),
dänischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller

Was uns fehlt und was wir haben

Selten denken Menschen an das, was sie haben, aber ständig an das, was ihnen fehlt. Traurig. Würden es viele Menschen es nur ab und an mal schaffen, sich über das zu freuen, was sie schon haben, dann wären die meisten negativen Gedanken und schlechten Gefühle sofort verschwunden.
Anstatt das zu sehen, was sie alles haben und was alles gut läuft, schauen sie auf all das, was nicht läuft bzw. was angeblich noch fehlt.

Diese Perspektive erfordert massiv viel Energie. Energie, die an wichtigeren Stellen fehlt. Genau das ist auch der Grund, warum ein Mensch mit wenig Geld glücklicher sein kann, als ein Milliardär im Palast. Die Perspektive machts.

Es geht nicht darum, wie viel ein Mensch hat, sondern darum, wie er darauf schaut. Das Leben ist nicht immer perfekt, es läuft auch mal schief. Und genau in diesen Situationen ist es wichtig, die Perspektive zu ändern – weiterlesen »

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum