Dezember 2016

Körperhaltung und Selbstbewusstsein (Teil 2)

Letztens fragte mich jemand, ob ich einen ultimativen Tipp für mehr Selbstbewusstsein habe. Nun ja, den ultimativen Tipp gibt es nicht, aber es gibt eine Sache, die ist sehr wichtig für ein starkes Selbstbewusstsein – unsere Körperhaltung.

Und ich sagte der Person: „Du willst mehr Selbstbewusstsein haben? Dann arbeite an deiner Körperhaltung.“

Mich traf ein ungläubiger Blick. Dabei ist die Sache doch eigentlich ganz klar. Unser Körper spricht mit uns und mit unseren Mitmenschen. Unsere Körperhaltung sagt viel über unseren Gemütszustand aus. Eine aufrechte Körperhaltung mit Spannung (jedoch nicht mit Anspannung) signalisiert Stärke, Klarheit, Bewusstheit und Selbstbewusstsein.

Eine eingesunkene Körperhaltung weiterlesen »

Drei Typen selbstbewusster Menschen

Im Laufe der Jahre habe ich so einige Leute kennengelernt – solche und solche. Einige waren schon da, wo ich gerne hin wollte, andere waren genauso wie ich auf dem Weg und wiederum andere taten nur so als ob.

Ich habe die Menschen beobachtet und nach einiger Zeit hat sich mein Fokus geschärft, wie Selbstbewusstsein aussieht und wer tatsächliche selbstbewusst ist. Heutzutage glaube ich, schnell zu erkennen, ob jemand in sich ruht oder ob er nur so tut.

Meine Erkenntnisse

  1. Ob ein Mensch echtes Selbstbewusstsein hat oder nicht, erkennt man nicht unbedingt daran, was die Person erzählt. Das spielt nur eine untergeordnete Rolle.
  2. Das echte Selbstbewusstsein einer Person erkenne ich daran, was dieser Mensch ausstrahlt (also die Energie, die er aussendet).

weiterlesen »

Eine kleine Übung für mehr Lebensfreude

Körper. Seele und Geist sind miteinander verbunden. Was ich für meinen Körper tue, wird sich auch auf Geist und Seele auswirken, was ich für meine Seele tue, wird sich auch auf Körper und Geist niederschlagen und mit den Taten für den Geist verhält es sich ebenso.

Viele Menschen probieren, sich geistig hochzufahren. Guter so, doch wenn das mal nicht klappt ist es an der er Zeit, etwas anderes auszuprobieren. Und das könnte so aussehen:

  • Steh auf. Streck dich. Hände ganz weit nach oben. So weit wie es nur geht. Greif dir die Sterne.
  • weiterlesen »

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum