Dezember 2017

„Früher war alles besser“

Vor einigen Tagen kam im Fernsehen ein Beitrag darüber, wie die großen Versandhändler im Internet die kleinen Läden kaputt machen. Unterton: „Früher war alles besser.“

Ja, ich kann das verstehen. Ich habe auch nostalgische Gefühle für viele Dinge aus meiner Kindheit. Aber Dinge ändern sich, verschwinden aus dem Leben und dafür tauchen andere Dinge auf. Sie sind nicht unbedingt besser und auch nicht unbedingt schlechter – sie sind nur anders. In der Wirtschaft heißt das „Schöpferische Zerstörung“. Etwas Altes wird kaputt gemacht, damit etwas Neues entstehen kann.

Umstände ändern sich. Die Zeit läuft weiter. Nicht schneller, nicht langsamer, immer im gleichen Rhythmus. Die Zeit, die sich ändernden Lebenssituationen und Bedürfnisse machen manche Dinge überflüssig oder drängen sie in die Bedeutungslosigkeit. weiterlesen »

„Seelische Gesundheit stärken“ – Veranstaltungsreihe des Leipziger Bündnisses gegen Depression e.V.

Mittwochs, 6.12.17, 13.12.17, 10.01., 17.01., 24.01., 31.01.18, Hinrichsenstr. 35, 19 Uhr
Eine psychische Erkrankung kann jede/n treffen. Entsprechend wichtig ist es, frühzeitig eigene Ressourcen zu stärken und Risikofaktoren zu vermindern. Die Veranstaltungsreihe „Seelische Gesundheit stärken“ unseres Vereins möchte hierzu praktische Anregungen und Impulse geben. Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung im Voraus an: sebastian.bammel@buendnis-depression-leipzig.de oder 0341/67935724. Pro Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag von einem Euro erhoben. Es ist eine Teilnahme an einzelnen Terminen oder der gesamten Reihe möglich. Unter diesem Link können Sie sich den Flyer und die Themen der einzelnen Vorträge ansehen

7. Wochen der Seelischen Gesundheit in Leipzig

Termin: 29.9. bis 13.10.2017, verschiedene Orte in Leipzig
Das leipziger Bündnis gegen Depression e.V. freut sich über die zahlreichen angemeldeten Veranstaltungen zu den diesjährigen Wochen der Seelischen Gesundheit. Es wird 31 Angebote von 17 Veranstaltern geben. Das Leipziger Bündnis gegen Depression wird mit einer Veranstaltungsreihe vertreten sein. Informationen zu den Angeboten erhalten Sie auf der Internetseite des Vereins. Am 29. September werden die 7. Wochen der seelischen Gesundheit eröffnet mit einer großen Veranstaltung, es folgen Aktionswochen sowie eine Wanderausstellung „Wege aus der Depression“ – ab 18.00 Uhr im Hauptbahnhof.

7. Leipziger Wochen der Seelischen Gesundheit

29.09. bis 13.10.17, verschiedene Orte in Leipzig

Die Anmeldung von Angeboten durch Veranstalter zu den Wochen ist erstmals online möglich. Auf der Website finden Veranstalter alle Informationen zum neuen Vorgehen. Weitere Details, auch für die Besucher und Besucherinnen, folgen im Laufe der nächsten Monate.

Manchmal können mich die Leute mal gern haben

Ich bekomme nicht nur positives Feedback. Mitnichten, es kommt auch viel Skepsis und Kritik. Wenn ich über Selbstbewusstsein spreche und sage, jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich und jeder Mensch muss sich erst einmal um sich selber kümmern, hagelt es oft Kritik – von stillschweigender Verwunderung bis zu lauten Unmutsbekundungen.

Ich höre dann oft so etwas, wie: mit dieser egoistischen Einstellung schiebe man sich selbst ins Abseits, oder mit so einem unsozialen Verhalten bräuchte man sich nicht zu wundern, dass niemand mehr etwas mit einem zu tun haben will.

Nun ja, das stimmt sogar, auf eine gewisse Weise. Wer damit beginnt, sich selbst als Nummer 1 in seinem Leben zu betrachten wird immer auf ein paar Leute treffen, denen das nicht passt. Und die werden dann vermutlich Druck ausüben, beleidigt sein oder gar drohen.

Nun gut, sollen sie und dürfen sie auch. weiterlesen »

Meditation – die Geheimwaffe gegen Stress

Stress gehört zu unserem Leben – er ist nicht zu verhindern. Er lauert praktisch hinter jeder Ecke zu jeder Zeit.

Ab und zu Stress zu haben, schadet nicht.

Problematisch wird Stress, wenn er dauerhaft massiv auf unser Leben einwirkt.

Es gibt unzählige Tipps und Praktiken, Stress abzubauen und besser mit Stresssituationen umzugehen.

Eine Universalmethode ist die Mediation.

Was ist Meditation?

Meditation ist ein Vorgang, in dem ein Mensch durch Anwendung bestimmter Techniken weiterlesen »

600 Leben – Aktion zum Welttag der Suizidprävention in Berlin

Samstag, 10. September 2016, 12.00 – 14.00 Uhr; Brandenburger Tor, Pariser Platz, 10117 Berlin

10.000 Menschen nehmen sich in Deutschland jedes Jahr das Leben. 600 von ihnen sind Jugendliche und junge Menschen unter 25 Jahren. Trotzdem bleibt das Thema Suizid ein Tabu. Nur wenn über das Problem gesprochen und über Warnsignale aufgeklärt wird, können Familie und Freunde zu Lebensrettern werden. Für den Welttag der Suizidprävention am 10. September 2016 haben sich viele Akteure aus den Bereichen Suizidprävention und Seelische Gesundheit zusammengeschlossen und veranstalten die Aktion 600 Leben. Ziel der Aktion ist es, ein Signal zu setzen und der Forderung nach einer nationalen Aufklärungskampagne über Suizid mehr Nachdruck zu verleihen.
Weitere Infornationen und Anmeldung

„Hedi Schneider steckt fest“ – Film & mehr zum Welttag der Seelischen Gesundheit

Zum Welttag der Seelischen Gesundheit konzentriert sich das Bündnis gegen Depression in Leipzig im diesem Jahr auf den 10. Oktober. In den Passage-Kinos („Universum“) findet von 18:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr eine Veranstaltung statt, wo Interessenten neue Anregungen zum Thema Seelische Gesundheit erhalten. Um 19:00 Uhr läuft der Film „Hedi Schneider steckt fest“ und im Anschluss gibt es eine Diskussionsrunde mit Experten.

Zufriedenheit – was wir von der Natur lernen können

Zufriedenheit ist der Nährboden für gutes Wachstum. Das ist in der Natur so, und das ist bei uns Menschen so.

Wenn der Boden gut mit Nährstoffen versorgt ist, dann werden die Pflanzen gut gedeihen. Dieses Prinzip der Natur kann sehr gut auf uns Menschen übertragen werden. Wenn unsere Seele gut genährt ist, dann wächst unser Bewusstsein und damit unsere Persönlichkeit.

Zufrieden sein mit dem, was ich alles schon erreicht habe. Zufrieden sein mit dem, was ich habe. Es spielt keine Rolle, ob mein Leben gerade chaotisch verläuft oder nicht nach „Plan“. Es ist gut so, wie es ist. Alles, was ist, hat seinen Sinn. weiterlesen »

Permanente Lärmbelästigung – Ursache für Ängste und Depression?

Die Universität Mainz hat in einer Studie untersucht, ob eine permamanente Lärmbelästigung Ursache für Ängste und Depression sein kann.

Anhaltender Stress ist nachgewiesenermaßen eine grundlegende Ursache von seelischen Erkrankungen, doch bisher wurde kaum untersucht, wie sich Lärmbelästigung auf die psychische Gesundheit auswirkt. Ergebnis der Studie: Mit der Lärmbelästigung steigt das Risiko für Angst und Depressionen.

Lesen Sie die Ergebnisse der Studie auf Heilpraxis.net.

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum