Dezember 2017

Eine Weihnachtsgeschichte aus Leipzig

Weihnachtsmarkt und Altes Rathaus in Leipzig

3. Advent – Vorweihnachtszeit. Die Dunkelheit senkt sich langsam über die große Stadt. Sanft wiegen sich die Wipfel der Linden im Sog der vorbeibrausenden Fahrzeuge auf dem Innenstadtring. Manchmal stehen sie still – immer dann, wenn auch der Verkehr still steht auf dem Ring. Es ist verkaufsoffener Sonntag.

Ein schriller Ruf unterbricht die Stille: „Härbärd, nu gomme jedze. Dä gäschäfde machn glei zu.“ „Ja, ja“, hört man es müde schnaufen, „ich gomme ja schon.“

Herbert und Gisela, Frührentner aus Nordsachsen – er Knie, sie Rücken – sind in die Großstadt gekommen, um die letzten Weihnachtseinkäufe zu erledigen.

„Nu beeil dich, mir ham noch so viel zu erlädschn“. Der kniebehinderte Herbert hat die vorauseilende Gisela erreicht. „Was mussdesde ooch so weid weg bargn?“. Herbert schaut verdutzt. „Was gann ich denne dafür, dass de Bargheiser alle voll sin?“ „Häddsd ja wenschsdns näher an de schdad ranfahrn gönn.“ „Gehd doch nich, Bedongboller.“ weiterlesen »

„Ohne Sicherheit gibt es keine Freiheit“ (?)

„Wir müssen alles dafür tun, um unsere Sicherheit zu verteidigen. Ohne Sicherheit gibt es keine Freiheit“, diese Worte sagte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer nach dem Attentat von München.“

Ich habe einige Zeit über diesen Satz nachgedacht. Stimmt es, was der Ministerpräsident sagt, oder doch nicht? Zunächst sei angemerkt, dass der Satz nicht von Horst Seehofer stammt. Wilhelm von Humboldt hat im Jahre 1792 den Satz geprägt: „Denn ohne Sicherheit ist keine Freiheit.“

Was Humboldt mit seinem Satz meinte, können wir nur annehmen. Möglicherweise wollte er sagen, dass die Freiheit, die gemeinschaftskonform ist, nicht die Freiheit sein kann, in der jeder tun oder lassen kann, was er will, ohne Rücksicht auf andere Menschen zu nehmen. Die Humboldt’sche Freiheit beinhaltet aber auch den Begriff der Sicherheit. Freiheit und Sicherheit werden oft als gegensätzlich bezeichnet, als widersprüchlich, wenn sie gemeinsam genannt werden. Gibt es Freiheit ohne Sicherheit oder gibt es da, wo zu viel Sicherheit ist, keine Freiheit mehr?

Freiheit und Sicherheit sind keine Gegensätze. Humboldt sagte, weiterlesen »

Kalenderblatt 29. Woche 2016

Ich sehe keinen Unterschied
zwischen Krieg und Terrorismus.
Terrorismus ist der Krieg der Armen,
und Krieg der Terrorismus der Reichen.

Peter Ustinov (1921 bis 2004),
britischer Schriftsteller und Schauspieler

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum