Februar 2018

Toleranz ist etwas anderes

Zum Thema Toleranz habe ich ja schon einiges geschrieben. Und vor Kurzen habe ich diese Definition von Toleranz gelesen: „…entspannte und tolerante Menschen […], die endlos Güte und Geduld für andere Menschen aufbringen, …“

Genau das ist Toleranz nicht!!!!!!!!! Toleranz heißt, es gibt außerhalb meines Weltbildes einen Bereich, in dem ich Menschen und Situationen annehme, anerkenne oder ertrage, die kaum oder nicht in mein Weltbild passen – ich toleriere. Und dann kommt die Toleranzgrenze. Das ist die rote Linie, bei der ich sage: bis hierher und nicht weiter. Alles was außerhalb dieser Linie liegt, passt nicht in mein Weltbild, es macht mir Angst, ich lehne es ab.

Die ewigen Gutmenschen-Toleranz-Schwafler wissen nicht, weiterlesen »

Mein Unwort des Jahres 2016: TOLERANZ

Das Wort ist allgegenwärtig, wird gern gebraucht wenn es darum geht, vermeintlich fremdes, andersartiges, von der Norm abweichendes zu erklären.

Inflationär werben Politiker, Experten und selbsternannte Gutmenschen immer wieder für dasselbe – Toleranz.

Für mich ist das Wort Toleranz eines der ungeeignetsten Wörter wenn es darum geht, jeden Menschen in seiner ihm eigenen Art anzunehmen und zu respektieren. Kurz gesagt –Toleranz ist mein persönliches Unwort des Jahres 2016.

Was heißt Toleranz? In Grimms Wörterbuch heißt es: weiterlesen »

Das Milton-Modell der Sprache

Hypnotische Sprachmuster erkennen
Löschungen / Tilgungen

Kommunikation ist nicht eindeutig, sondern von Wahrnehmung und Interpretation bestimmt. Nicht nur, was wir wahrnehmen, sondern auch, wie wir es interpretieren, bestimmt unser Handeln.

Gelungene Kommunikation = das Resultat zu erhalten, das man erhalten wollte.

Zum Konflikt kommt es, wenn zwei unterschiedliche Resultate erwartet werden.

Hilfreich sind:

  • Offene Kommunikation und Feedback (Rückmeldung),
  • Klare und verständliche Darstellung der eigenen Ziele,
  • Zuhören können und verstehen der anderen Seite,
  • Ausrichtung auf ein gemeinsames Ziel und dessen Formulierung,
  • Respekt und Toleranz des anderen,
  • Verantwortung für das eigene Handeln,
  • Unterscheidung zwischen der Inhalts- und der Beziehungsebene (Menschen und deren Verhalten voneinander trennen),

weiterlesen »

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum