Februar 2015

Seminar: Grenzen setzen

  • Datum: 16. und 17. Oktober (Freitag 17-20 Uhr, Samstag 10-16 Uhr) mit Götz Liefert,
  • Ort: Gesundheitsamt Leipzig, Friedrich-Ebert-Straße 19 a,

Mitglieder aus Selbsthilfegruppen, die sich aktiv für die Belange ihrer Gruppe einsetzen, laufen häufig Gefahr, zu viel Verantwortung zu übernehmen und damit ihre eigenen Grenzen zu überschreiten. Das Seminar wird sich umfassend mit dem Thema angemessener Grenzsetzungen beschäftigen.

Folgende Themen und Fragen werden dabei behandelt: weiterlesen »

Seminar Selbsthilfegruppen leiten

Was bedeutet es, eine Selbsthilfegruppe zu leiten?

Die Teilnehmer erhalten Anregungen, wie sie ihre Leitungsfunktion so wahrnehmen können, dass die Selbsthilfekräfte aller Beteiligten gestärkt und weiterentwickelt werden können. Dazu wird mit unterschiedlichen Methoden, wie Rollenspielen oder Moderationstechniken, gearbeitet.
Die Rolle als Gruppenleitung, Handwerkszeug in der Gruppenleitung und der Spagat zwischen Leitung und eigener Betroffenheit werden thematisiert.

  • Datum: 15. und 16. Mai 2015 (Freitag 17-20 Uhr, Samstag 10-16 Uhr), Referent Götz Liefert,
  • Ort: Gesundheitsamt Leipzig, Friedrich-Ebert-Straße 19 a,

Vorankündigung: 3. Deutscher Patientenkongress Depression 2015 in Leipzig

Der 3. Deutsche Patientenkongress Depression für Betroffene und Angehörige findet am Samstag und Sonntag, 12. und 13. September 2015 im Gewandhaus in Leipzig statt. Moderator ist ist auch in diesem Jahr Harald Schmidt.

Träume – ein szenisch-musikalisches Projekt

  • Donnerstag und Freitag, 05. und 06. Februar 2015,
  • jeweils 19:30 Uhr,
  • HORNS ERBEN, Arndtstraße 33, 04275 Leipzig

Träume – ein szenisch-musikalisches Projekt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters am Universitätsklinikum Leipzig in Kooperation mit der Musikschule Leipzig „J.S. Bach“.

Von Träumenden für Träumer und solche, die es schon immer werden wollten. Der Carlson Wedemeyer-Förderpreis der Stiftung Deutsche Depressionshilfe half bei der Umsetzung. Der Eintritt ist frei.

Lyrik-Nachmittag in Leipzig

Der Behindertenverband und die Selbsthilfegruppe Depressionen-Ängste-Schlafstörungen veranstalten einen Lyrik-Nachmittag am

  • Mittwoch, 04. Februar 2015,
  • 15:00 Uhr im Café im Haus der Demokratie, 04277 Leipzig, Bernhard-Göring-Str. 152

Es liest die bekannte junge Leipziger Lyrikerin Sabine Wunderlich. Mit Liedern zur Gitarre begleitet von Thomas Ranft. Eintritt frei!
Voranmeldung wird erbeten unter Tel./Fax: 0341/306 51 20

Körperlich aktiv gegen die Depression: Walken und Fitness für Ältere

  • mittwochs,
  • 18.00 – 19.00 Uhr,
  • Sportwissenschaftliche Fakultät, Jahnallee 59, 04190 Leipzig

Der Kurs „Walken und Fitness für Ältere“ wird auch in den kommenden Monaten wie gewohnt angeboten. Die Kursleitung übernimmt ein Sportwissenschaftler. Alle Interessenten sind herzlich willkommen. Treffpunkt ist die Sportwissenschaftliche Fakultät, Jahnallee 59 (vor der Fechthalle). Der Einstieg ist fortlaufend möglich.

Die Kosten werden nach den Vereinsregeln des Rehasport Leipzig e.V. berechnet (monatlicher Beitrag von 5 € mit Rehasportverordnung und 10 € ohne).

Anmeldung und Fragen bitte an Lars Kreher (Tel.: 0176 21129326, E-Mail: l.kreher@gmx.de).

Für Aktive aus der Selbsthilfe: Coach oder Couch

  • Mittwoch, 11. Februar 2015, 19:00 Uhr;
  • Stadtbibliothek Leipzig, Raum „Huldreich Groß“,
  • Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11, 04107 Leipzig


Das Leipziger Bündnis gegen Depressions lädt in Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe-Informations-und Kontaktstelle Leipzig im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Coach oder Couch – Depressionsselbsthilfegruppen auf der Suche nach Alternativen“ zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema Co-Abhängigkeit ein.

Die Referentin ist Frau Kosijer-Kappenberg, Psychologische Psychotherapeutin in Leipzig.

Eingeladen sind Mitglieder von Depressions- und Suchtselbsthilfegruppen sowie Interessenten zum Thema. Der Eintritt ist frei.

7. Selbsthilfe- und Angehörigentag Leipzig 2015

Der 7. Leipziger Selbsthilfe- und Angehörigentag 2015 findet am 14. März 2015 unter dem Motto:

Selbsthilfe bewegt!

mit drei Veranstaltungen in den Hallen der Sportwissenschaflichen Fakultät (ehem. DHfK) in der Jahnallee 59 statt. Beginn ist 09.30 Uhr.

Leipziger Selbsthilfe- und Angehörigentag – Angebote

weiterlesen »

3. WEGE-Benefizkunstauktion für das „Familienhaus WEGE“ in Leipzig

  • Termin: Freitag, 14. November 2014, 17:00 Uhr,
  • Ort: Tapetenwerk, Lützner Straße 91, 04177 Leipzig,

Der WEGE e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Elke Pietsch und dem Tapetenwerk Leipzig am 14. November 2014 zum dritten Mal eine Kunstauktion zu einem wohltätigen Zweck. Der Erlös kommt dem „Familienhaus-WEGE“ zu Gute. Das betreute Wohnprojekt, dessen Pforten noch in diesem Jahr öffnen werden, soll psychisch erkrankte Väter und Mütter sowie deren Kinder dabei unterstützen, wieder ein geordnetes Familienleben aufzubauen.

Für die Versteigerung unter dem Motto „Das Tapetenwerk teilt 3.0“ haben zahlreiche Künstler – darunter Michael Triegel und Carsten Nicolai – ihre Kunstwerke der Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur u.v.m. zur Verfügung gestellt.

„Noras letzter Tag“ – Theatervorführung in Halle/Saale

Das Theater Apron in Halle/Saale zeigt „Noras letzter Tag“

  • Termine: Mittwoch, 05 & 12. November 2014, jeweils 20 Uhr;
  • Ort: Theater Mandroschke, Rudolf-Ernst-Weise-Str. 4/6, 06112 Halle/Saale,

Das Theater Apron leistet mit seinem Stück „Noras letzter Tag“ seit nunmehr drei Jahren seinen Anteil, dass Menschen mit psychischen Erkrankungen weniger stigmatisiert werden. In dieser Eigenproduktion geht es um eine junge Frau, die nach einem misslungenen Suizidversuch in einer psychiatrischen Klinik zu sich selbst findet. Trotz der ernsthaften Thematik ist ein sehr unterhaltsames und lebensbejahendes Stück entstanden, welches mit vielen Vorurteilen gegenüber psychisch Kranken aufräumt.

Mehr Informationen zu dem Theaterstück.

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum