Ernährung & Gesundheit

Vegetarier und Veganer

Gemüsemarkt in Agadir, Marokko

Vegetarier sind Menschen, die in ihre Ernährungs- und Lebensweise Produkte pflanzlichen Ursprungs und Produkte von lebenden Tier einbeziehen. Fleisch und Fisch werden gemieden. Produkte von lebenden Tieren, wie Eier, Milch und Honig, werden aber verzehrt. Sie werden auch als ovo-lacto-Vegetarier bezeichnet. Eine weitere Form sind die Pesco-Vegetarier, die Fleisch von gleichwarmen Tieren ablehnen, aber Fisch essen. Dass der Pescetarismus als Teil des Vegetarismus angesehen oder sogar mit ihm verwechselt wird, geht auf einen Irrtum zurück. Der Vegetarismus wurde als Verzicht auf Fleisch als Teile gleichwarmer Tiere (zu denen Fische nicht gehören) definiert.

Streng vegetarische Kost beinhaltet nur den Verzehr von pflanzlichen Nahrungsmitteln. Da diese Lebensform durch die Aufnahme von Produkten von lebenden Tieren verwässert wurde, bezeichnen sich rein pflanzlich lebende Menschen als Veganer.

Vegetarismus kann aber auch als weltanschauliches Konzept verstanden werden. Dabei geht es um ein gesteigertes Gesundheitsstreben oder um ethische Ideale. In Deutschland ernähren sich – nach eigenen Angaben – knapp 7% der Bevölkerung vegetarisch. In Indien schätzt man ihren Anteil auf etwa 30 bis 40 % der Bevölkerung.

Ob Vegetarier oder Veganer – die Gründe, sich für eine dieser Ernährungsformen zu entscheiden, sind vielfältig. Neben gesundheitlichen Aspekten spielen ethische Fragen eine bedeutende Rolle. Hier muss jedoch kritisch angemerkt werden, dass die Milch und der aus ihr gewonnene Käse aus derselben Massentierhaltung stammen, wie das Rind, das auf die Schlachtbank geführt wird. Auch Eier im Supermarkt kommen aus tierfeindlichen Legebatterien. Ein Vegetarier, der ethisch mit reinem Gewissen leben will, muss also sehr streng darauf achten, woher seine Produkte kommen, welchen Weg sie genommen haben und wie sie verarbeitet wurden.

Der Verzicht auf Fleisch ist angesichts der zunehmenden Skandale eine sinnvolle Alternative. Nicht jeder muss gleich zum strengen Vegetarier werden. Einmal Fleischverzicht pro Woche reicht bereits aus, um tausenden Tieren das Leben zu retten.

Lesen Sie die weiteren Beiträge:

Quellen:
www.wikipedia .de
www.vebu.de/lifestyle

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum