Erfolg & Glück

Das Werkzeug für Erfolg

Gestern saß ich bei strahlendem Sonnenschein auf meinem Süd-West-Balkon und genoss meinen Kaffee. Und wie ich so sitze und den Frühling genieße, denke ich bei mir: Genau so hast du dir das damals vorgestellt und genau so ist es heute gekommen.
Damals, da wohnte ich noch nicht in Leipzig, sondern in einer kleinen Stadt, die mir immer enger und enger vorkam. Ich wollte da weg, nach Leipzig. Aber es sollte keine Flucht werden, sondern ein wohl überlegter Umzug. Ich malte mir im Kopf aus, wo und wie ich leben wollte. Wie groß sollte die Wohnung sein, in welcher Ausrichtung, wie soll das Umfeld aussehen. Das malte ich mir im Kopf aus und schrieb es zur Sicherheit auch auf:

  • ca. 65 m²,
  • Balkon nach Süden oder Westen,
  • Blick ins Grüne,
  • Lage im südlichen Stadtgebiet,
  • Ruhig und doch zentral,
  • Einkaufsmöglichkeiten zu Fuß,
  • Gute Anbindung an Bus und Straßenbahn.

Und was habe ich heute?

  • 65,5 m²,
  • Balkon nach Süd-Westen,
  • Blick ins Grüne (und ein zweiter Park keine 50 m entfernt),
  • Lage im südöstlichen Stadtgebiet,
  • Ruhig und doch zentral (20 Minuten zu Fuß bis ins Zentrum),
  • Einkaufsmöglichkeiten zu Fuß (3 Discounter, ein Supermarkt, Apotheken, Drogerie, Post, u.a.),
  • 4 Buslinien, 3 Nachtbuslinien, 4 Straßenbahnlinien.

Ziel erreicht. Und das, weil ich mir vorher ein genaues Bild von meinem Ziel gemacht und an das Erreichen des Ziels, also den Erfolg, geglaubt habe. Die Wohnung ist nicht vom Himmel gefallen. Ich habe eine Weile suchen müssen. 15 andere Wohnungen habe ich mir angesehen, doch an allen gab es irgendetwas, was nicht passte. Ich habe daran geglaubt, dass ich genau die Wohnung finden würde, die ich in meinen mentalen Bildern sehe. Und so kam es. Der Makler wollte mir die Wohnung gar nicht zeigen, weil es einen Wasserschaden gegeben hatte. Ich sagte ihm: „Ich kann sie mir doch trotzdem einmal anschauen.“ Er ließ sich überreden und ich stand in der Wohnung meiner mentalen Bilder.

Das klingt alles zu glatt? Ja stimmt, den neben den Punkten, die die Wohnung unbedingt haben sollte gab es auch einige Dinge, die mir nicht so wichtig waren. So z.B. ein Bad mit Fenster. Das war nicht in meinem mentalen Bild. Und was soll ich sagen: ich habe heute auch kein Bad mit Fenster.

Lesen Sie den Leitartikel und weitere Beiträge und Zitate zum Thema ERFOLG UND GLÜCK.

Stichworte:
, , , ,

2 Reaktionen zu “Das Werkzeug für Erfolg”

  1. Gisela schreibt

    Danke Mirko! Ich habe auch zwei Erfolge zu verbuchen. Meinen Vortrag in der Depressions-Gruppe, war super und die Vernissage am 25.4. 15.00 Uhr im Big. Ich wollte unbedingt eine mit meinen Bildern machen, aber den beiden Michaels war es zu viel Arbeit und wir hatten keine großen Rahmen. Jetzt machen wir eine gemeinsame mit vielen Dingen, welche wir im letzten Jahr an gefertigt haben und es sind sogar ein kleiner Teil von meinen Bildern dabei. Ich freu mich riesig. Denn ich habe Aggi in den vergangenen Jahr gezeigt, was gut tut. Mein Versprechen konnte ich halten. Er hat die Saat gelegt und ich darf sie ernten. Ich danke allen dafür, die mir dabei geholfen haben Gisela

  2. Mirko Seidel schreibt

    Liebe Gisela,

    danke für Deinen sehr offenen und interessanten Vortrag in der Gruppe. Du bist ein Beispiel für Lebensmut und Optimismus.

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum