Politik & Gesellschaft

Wertewandel oder Werteverfall ? Teil III – Individuelle Wertesysteme

Jeder Mensch hat das Recht auf sein individuelles Wertesystem. Jede Gruppe hat das Recht auf ihr kollektives Wertesystem. Es steht schließlich jedem frei, selbst zu entscheiden, ob er einem Verein, einer Partei oder einem Verband beitritt, wenn er mit dessen Wertesystem übereinstimmt, oder es eben zu lassen.

Problematisch wird die Sache, wenn diejenigen, die sich berufen fühlen, ihre allgemein-gültigen Wertevorstellungen öffentlich ausrufen zu müssen, sich nicht an ihr eigenes System halten. Anspruch und Wirklichkeit oder „Sie predigten öffentlich Wasser und tranken heimlich Wein“.

Wenn also z.B. der Bundespräsident Gauck in seiner Antrittsrede vor dem Deutschen Bundestag „Freiheit“ zu seinem „Lebensthema“ ausruft und dann keine deutlichen Worte gegen die Bespitzelung der deutschen Bevölkerung durch den amerikanischen Geheimdienst NSA findet muss die Frage gestattet sein, wie ernst es denn Herr Gauck mit der Freiheit wirklich meint.

Werte verändern sich. War es noch vor 50 Jahren ein gesellschaftlich anerkannter Wert, dass der Ehemann über seine Frau bestimmt, der Tochter vorschreibt, wen sie zu heiraten und dem Sohn, welchen Beruf er zu ergreifen hat, hat sich dieses Familien-Wertemodell gründlich gewandelt. Zum Glück. Nicht von allein, dafür war viel Kampf, vor allem der Frauen für ihre Gleichberechtigung nötig. Das Schwule und Lesben 20 Jahre nach Abschaffung des § 175 heiraten können, ist ein ähnlich, hart erkämpfter Wert.

Wir können heute sagen, dass sich in den über 60 Jahren des Bestehens der Bundesrepublik Deutschland ein radikaler gesellschaftlicher Werte-Wandel vollzogen hat. Jüngstes Beispiel: der erklärte Ausstieg aus der Atomenergie nach dem Unglück in Fukushima. Aber immer noch gibt es Wertevorstellungen, die den formulierten Zielen der UN-Menschenrechtscharta eklatant entgegen stehen. Die Ungleichbehandlung von Männern und Frauen bei der Bezahlung von Arbeit sei hier nur als ein Beispiel genannt.

Lesen Sie die weiteren Beiträge:

Lesen Sie weitere interessante Beiträge zum Thema Werte.

Stichworte:
, , , ,

Einen Kommentar schreiben

©2017 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum