Persönlichkeitsentwicklung

Integrität – im Inneren wie im Äußeren

Alles, was wir tun, kommt von innen und wirkt nach außen. Unsere Gefühle bestimmen, wie wir uns nach außen geben, unsere Einstellungen bestimmen, was wir sagen und tun. Was passiert, wenn innen und außen nicht zusammenpassen?

Manche Menschen sind sehr gut darin, ihr Inneres zu verstecken und nach außen etwas ganz anderes darzustellen, als sie im Inneren fühlen. In manchen Berufen wird das sogar verlangt – immer lächeln, egal wie man sich fühlt. Hin und wieder zu lächeln, obwohl einem zum Heulen zumute ist, schadet nicht, Doch wenn wir uns ständig verstellen, kann das zu inneren und auch äußeren Konflikten führen und sogar krank machen.

Integrität ist, wenn Inneres und Äußeres im Einklang sind, also wenn wir das nach außen darstellen, was wir im Inneren fühlen und denken. Sagen wir nicht das, was wir denken, können wir leicht entlarvt werden und werden unglaubwürdig.

Wenn wir fühlen, dass wir nicht integer sind, gibt es zwei Möglichkeiten, dies zu ändern. Wir lassen unsere Schein-Fassade fallen und zeigen außen das, was wir innen fühlen. Oder wir ändern oder verlassen die äußeren Umstände, die zu schlechten Gefühlen führen.

Stichworte:
, , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 27. Nov 2019 09:11, Rubrik: Persönlichkeitsentwicklung, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,

Einen Kommentar schreiben

©2019 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum