(Lebens-)Energie

Wie kommt man aus einem Tief wieder heraus?

Wer kennt das nicht – absolut keine Energie, keine Lust zu gar nichts, einfach nur abhängen oder im Bett bleiben. Schön ist das oft nicht, aber was soll man machen?

Solche Zeiten gibt es. Das gehört auch zum Leben dazu. Meist gibt es auch einen konkreten Anlass – eine Niederlage, eine Trennung, ein (vermeintliches) Scheitern. Es scheint auch keinen Ausweg zu geben.

Doch, es gibt einen Ausweg aus so einer absoluten Lethargie – gib dich deiner Lethargie voll und ganz in. Lebe sie aus, sei so schwach und niedergeschlagen, wie du nur kannst. Klingt komisch? Ja, hilft aber. Denn irgendwann kommt er Punkt, an dem kannst du deine Lethargie nicht mehr ertragen kannst. Du willst etwas machen, irgendetwas, egal was – Hauptsache, etwas tun.

Wenn du einmal so eine Phase hinter dir hast, willst du auch nie wieder in so eine Phase hineinkommen. Es gibt dafür keine Garantie. Doch du wirst merken, dass du früher anfängst, über dich und dein Leben nachzudenken, bevor es wieder zum absoluten Tiefpunkt kommt. Du wirst mit deiner Energie anders umgehen – achtsamer, besser dosiert. Und du wirst dich eher von den Dingen in deinem Leben verabschieden, die dich eh nur runterziehen und Energie kosten.

Koste das Nichtstun voll aus – es hat auch etwas Gutes, wenn du diese Zeit nutzt, um runterzukommen und nachzudenken. Und dann bist du wieder um eine Lebenserfahrung reicher.

Stichworte:
, , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 7. Jan 2019 19:08, Rubrik: (Lebens-)Energie, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,

Einen Kommentar schreiben

©2019 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum