Freiheit

Schaff dir materielle Freiheit

Wir leben in einer Gesellschaft materiellen Überflusses. Wer was hat, ist was – je größer, lauter, schneller, glitzernder, desto besser. Diese Spirale des materiellen Besitzen-Wollens dreht sich schneller und schneller und schneller und setzt uns mehr und mehr unter Druck. Noch mehr haben wollen bedeutet noch mehr Geld verdienen zu müssen, noch mehr arbeiten müssen …. Bis zum Punkt, an dem die Spirale zu Ende ist und der Absturz kommt.

Warte nicht, bis der Absturz kommt. Und wenn du schon kurz davor bist, dann mach folgendes: Schau dir Dinge an, die du in einem Schrank aufbewahrst. Was hast du schon wie lange nicht mehr benutzt? Was hebst du auf, weil du es irgendwann mal bekommen aber nie angesehen oder verwendet hast? Was davon brauchst du wirklich? Was ist wirklich wichtig, weil es dein Leben besser oder einfacher macht oder weil es dich an etwas oder jemanden erinnert? Was brauchst du nicht? Und das gib weg.

Dann gehst du an den nächsten Schrank und an den nächsten usw. Und wenn du alle Schränke durchstöbert hast und auch deinen Keller und die Gartenlaube, dann erweitere das Spiel auf dein Leben. Was brauchst du wirklich? Das noch größere Auto, noch ein paar Schuhe, noch mehr Klamotten, noch eine teure Reise? Was brauchts du wirklich, um glücklich und zufrieden zu sein?

Und wie viel Geld brauchst du noch dafür?

Stichworte:
, , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 27. Okt 2019 08:44, Rubrik: Freiheit, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,

Einen Kommentar schreiben

©2019 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum