Sprache & Kommunikation

Mimik – Gestik – Verhalten

Körpersprache und Interpretation

Es ist unumstritten, dass wir durch unsere Körpersprache mehr kommunizieren, als mit Worten. Bestimmte Körperhaltungen, Mimiken und Gestiken drücken unsere Stimmungslage aus. Es gibt Bücher, die sich mit all diesen Dingen beschäftigen und erklären wollen, wie sich wer gerade fühlt, wenn er eine bestimmte Körperhaltung oder Mimik annimmt.

Doch Vorsicht. Nicht jeder Mensch reagiert in jeder Situation gleich und nicht für jede Mimik oder Gestik gibt es eine eindeutige Erklärung.

Beispiel: vor dem Körper verschränkte Arme. Das wird oft als Ablehnung gewertet. Kann es auch sein, kann aber auch sein, dass derjenige, der die Arme vor dem Körper verschränkt, eine Pause braucht, um das Gehörte zu verarbeiten. Ich mach mich jetzt zu, weil ich Nachdenken muss. Kann auch sein, dass ihm nur kalt ist.

Körpersprache drückt den inneren Zustand meines Gegenübers aus. Was ich erkenne, oder erkennen will, ist lediglich meine Interpretation, die nichts mit der Realität zu tun haben muss. Wenn ich wissen will, warum ein Mensch gerade so reagiert, dann muss ich ihn fragen. Ohne Sprache geht es eben doch nicht.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 12. Sep 2018 08:43, Rubrik: Sprache & Kommunikation, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben, Trackback-URL

Einen Kommentar schreiben

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum