Persönlichkeitsentwicklung

Hilf dir selbst, dann kannst du anderen helfen

Anderen Menschen zu helfen, ist eine feine Sache. Wir empfinden Glück, wenn wir anderen helfen konnten. Manchmal fühlen wir uns aber auch unglücklich. Dann ist es an der Zeit, sich einige Fragen zu stellen.

  1. Geht es mir gut, bin ich in der Verfassung, anderen Menschen zu helfen? Oder ist es für mich besser, mich um mich selbst zu kümmern?
  2. Kannte ich mich in dem Bereich, in dem ich geholfen habe, überhaupt aus?
  3. Habe ich geholfen, weil ich es wollte, oder weil es von mir erwartet wurde?
  4. Habe ich mit dem Herzen geholfen oder nur mit dem Verstand?
  5. Was hat es mir gebracht, zu helfen?

Finde Antworten auf diese Fragen und trau dich, auch mal, nein zu sagen.

Das hast du dir verdient

„Das habe ich nicht verdient“, wie oft hast du den Satz schon gesagt? Immer dann, wenn dir jemand weh getan hat, die verletzt hat, etwas schief gegangen ist, deine Träume zerplatzt sind? Wer sonst sollte es sich verdient haben, wenn nicht du?

Alles, was du in deinem Leben hast, alles was dir passiert ist, hast du dir selbst verdient. Oder anders gesagt: dein Leben ist die Summe all dessen, was du getan, gedacht, gesagt hast. Damit verdienst du dir alles in deinem Leben – Anerkennung und Abneigung, Erfolg und Misserfolg.

Behandelt dich dein Chef schlecht? weiterlesen »

Was ist Erfolg?

Haben Sie sich diese Frage schon einmal gestellt? Und haben Sie eine Antwort gefunden? Es gibt Definitionen, aber treffen diese auch für Sie persönlich zu?

Erfolg bezeichnet das Erreichen gesetzter Ziele. Ziele können sachlicher oder materieller Art sein. Erfolg wird auch definiert als die Summe richtiger Entscheidungen. Falsche Entscheidungen führen also nicht zu Erfolg? Gibt es richtige oder falsche Entscheidungen? Oder gibt es nur Entscheidungen, deren weiterlesen »

Im großen Zusammenhang liegt die Erkenntnis

Wir suchen oft Erklärungen für Dinge, die in unserem Leben passieren. Meist suchen wir im direkten Umfeld des Ereignisses nach diesen Erklärungen oder wir verstehen nicht, warum Dinge passieren.

Viel zu selten schauen wir auf den großen Zusammenhang. Alles, was in unserem Leben passiert, liegt in einem großen Zusammenhang aus dem, was früher passiert ist und aus dem, was gerade passiert ist. Und alles hat auch Auswirkungen auf das, was noch passieren wird.

Wir können unser Leben nur rückwärts verstehen, leben müssen wir es vorwärts. Was heute passiert, hat seine Wurzel in der Vergangenheit. Was heute passiert, wirkt sich auf Morgen aus.

Nur zurückschauen, weiterlesen »

Das einzig Beständige ist der Wandel

Oder: Was ist ein Plan eigentlich wert?

Heraklit soll das so, oder so ähnlich gesagt haben. Und er hatte recht. Du kannst planen und vordenken und nochmal planen und noch weiter vordenken. Am Ende kommt es dann doch oft anders, als was du dir so zusammengeplant hast.

Brauchst du dann überhaupt noch einen Plan? Kannst du nicht einfach alles laufen lassen und sehen, was kommt?

Das ist schon fast eine philosophische Frage. Du kannst alles laufen lassen und schauen, was kommt. Manche Menschen leben so und sind glücklich damit. Doch irgendwie scheint es einige Menschen angeboren oder mitgegeben zu sein, einen Pan zu haben. Man will doch schon ein bisschen wissen, wohin die Reise geht.

Aber mit dem Wissen ist das so eine Sache. Du weißt nur das, was du erlebt hast. Wissen in der Zukunft weiterlesen »

Die schnelle, einfache Lösung gibt es nicht

Manchen Menschen haben ein Problem. Sie suchen nach jemandem, der ihnen sagt, wie sie ihr Problem lösen können, schnell, unkompliziert und ohne Nebenwirkungen. Wenn es so einfach wäre, dann hätten wir keine Probleme mehr.

Die schnelle, einfache Lösung gibt es nicht, weil:

  1. Viele Probleme haben eine oft lange Vorgeschichte und es braucht Zeit, ein Problem dauerhaft und nachhaltig zu lösen.
  2. Niemand kann das Problem eines anderen Menschen lösen.
  3. Jeder Mensch kann seine Probleme nur selbst lösen und weiterlesen »

Telefonier doch mal mit deiner Seele

Klingt komisch? Versuchs doch mal. „Ruf“ einmal am Tag bei deiner Seele an und frage sie, wies ihr geht.

Ein bisschen Smalltalk. Und dann wird dir deine Seele erzählen, was sie bedrückt – Sorgen, Ängste, Nöte, Zwänge, Sehnsüchte und Bedürfnisse.

Bedanke dich bei deiner Seele für das Telefonat und lege auf. Komm ins Hier und Jetzt zurück und überlege, wie du deiner Seele, und damit dir, helfen kannst.

Das Gute an Schmerz

Jeder Mensch erfährt in seinem Leben Schmerz und Leid. Körperlichen Schmerz, seelischen Schmerz. Wir wollen keine Schmerzen haben, doch sie lassen sich nicht verhindern. Wir können lernen, besser mit Schmerz umzugehen.

In jedem Negativen steckt etwas Positives. So auch im Schmerz. Schmerz zeigt uns, dass etwas in unserem Leben nicht in Ordnung ist. Bei körperlichem Schmerz ist das noch relativ einfach. Bei seelischem Schmerz ist das schon komplizierter. Seelischer Schmerz zeigt uns, dass in uns ein wunder Punkt getroffen wurde, dass uns etwas fehlt, dass wir in unserer Entwicklung noch Defizite haben.

Das Positivste des Schmerzes ist genau diese Erkenntnis – etwas ist in meinem Leben nicht in Ordnung. Ich habe nun die Chance, das zu ändern. Wer lernt, Schmerz nicht zu verteufeln, sondern ihm Bedeutung beimisst und ihn als Entwicklungsimpuls erkennt, dessen Leben wird besser und einfacher.

Die Lösung liegt unter der Oberfläche

Ein Problem taucht auf. Mist. Schnell eine Lösung her. Am besten das machen, was ich schon immer gemacht habe. Problem gelöst. Oder doch nicht?

Mit den Lösungen für Probleme ist es so, wie mit dem Eisberg, der nur zu einem Zehntel über das Wasser herausragt, während sich neun Zehntel davon unter der Wasseroberfläche befinden.

So verhält es sich auch mit Problemlösungen. Wir machen oft das, was wir kennen, was wir schon immer gemacht haben. Das ist aber nur ein Bruchteil aller weiterlesen »

Sicherheit kontra Lebendigkeit

Viele Menschen streben nach der absoluten Sicherheit. Alles wird abgesichert, mit Verträgen. Kein Raum für Spontanität, plötzliches Umschwenken, Veränderung, Entwicklung. Daran erstickt die Lebendigkeit.

Wir wollen unerwartete Wendungen verhindern, keine Überraschungen erleben. Nein, alles soll geplant, geregelt und abgesichert sein. Aber wo bleibt dabei das Lebensglück? weiterlesen »

©2022 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum