Zeit

Kalenderblatt 49. Woche 2018

Mit den Flügeln der Zeit
fliegt die Traurigkeit davon.


Jean de La Fontaine (1621 bis 1695)
französischer Schriftsteller

Kalenderblatt 46. Woche 2018

Man sollte nie so viel zu tun haben,
dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.

Georg Christoph Lichtenberg (1742 bis 1799),
deutscher Mathematiker und Naturforscher

Kalenderblatt 23. Woche 2018

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher,
aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.

George Orwell (1903 bis 1950),
Britischer Schriftsteller

Kalenderblatt 6. Woche 2018

Uns gehört nur die Stunde.
Und eine Stunde,
die glücklich ist, ist viel.

Theodor Fontane (1819 bis 1898)
deutscher Schriftsteller

Die Ausrede Nr. 1 – „Ich habe keine Zeit“

Wie oft hörst du den Satz „Ich habe keine Zeit“ von anderen Menschen? Wie oft sagst du diesen Satz selbst?

Dieser Satz wird täglich vermutlich millionenfach gesagt – und ist doch nichts anderes, als eine Ausrede.

„Ich habe keine Zeit“ – was steckt dahinter?

Nun zuerst das Verb haben. Wir haben keine Zeit. Richtig. Kein Mensch hat Zeit, weil man Zeit nicht besitzen kann. Zeit ist da, universell nutzbar und frei zugänglich. Sie ist aber auch begrenzt. Ein Tag hat 24 Stunden – das ist Fakt und wird sich sobald nicht ändern. Wir können Zeit nicht haben, wir können sie nutzen und wir dürfen sie uns nehmen. weiterlesen »

Kalenderblatt 6. Woche 2017

Kein Sonnenstrahl geht verloren,
aber das Grün,
das er weckt,
braucht Zeit zum Sprießen.

Albert Schweitzer (1875 bis 1965),
deutsch-französischer Arzt,
Philosoph und Theologe

Kalenderblatt 42. Woche 2016

Das Gestern ist fort –
das Morgen nicht da.
Leb´ also heute!

Pythagoras von Samos
(um 570 v. Chr. bis nach 510 v. Chr.),
griechischer Philosoph

Kalenderblatt 41. Woche 2016

Unsere Sache ist es,
den Funken des Lichts festzuhalten,
der aus dem Leben
überall da hervorbricht,
wo die Ewigkeit die Zeit berührt.

Friedrich von Schiller (1759 – 1805),
deutscher Dichter und Dramatiker

Kalenderblatt 18. Woche 2016

Unser menschliches Jahrhundert
herbeizuführen haben sich,
ohne es zu wissen oder zu erzielen,
alle vorhergehenden Zeitalter angestrengt.

Friedrich von Schiller (1759 bis 1805),
deutscher Schriftsteller

Kalenderblatt 53. Woche 2015

Halte immer an der Gegenwart fest.
Jeder Zustand, ja jeder Augenblick ist von unendlichem Wert, denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit.
Johann Wolfgang von Goethe (1749 bis 1832),
deutscher Dichter und Schriftsteller

©2019 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum