Erfolg & Glück

Schmeiß deine Selbstzweifel auf den Müll

Es gab Zeiten in meinem Leben, da fiel es mir sehr schwer, mich selbst zu akzeptieren. Das war praktisch unmöglich. Die Wörter Selbstliebe und Selbstakzeptanz (Selbstannahme) waren Fremdwörter für mich.

Ich habe immer und ständig an mir gezweifelt, habe mir nichts zugetraut, habe mich wertlos gefühlt. Alle anderen waren immer besser, cooler, glücklicher, erfolgreicher, als ich. An mir selbst habe ich nichts gefunden, was wertvoll gewesen wäre. Und ständig habe ich an mir herumkritisiert.

Was ich damals nicht wusste: diese vielen negativen Gedanken haben mir viel, viel Energie abgezogen. Die ersten 30 Jahre meines Lebens war ich unglücklich und frustriert.

Ich habe darauf gewartet, dass sich etwas ändert. Und was ist passiert? Nichts. So funktioniert das Spiel nicht (das weiß ich heute). Ich wollte sein, wie die Anderen, wollte Anerkennung und Wertschätzung. Und wenn ich dann mal Anerkennung und Wertschätzung bekommen habe, konnte ich nicht damit umgehen. Immer habe ich irgendwo den versteckten Haken gesucht.

Der einzige Haken war mein negatives Selbstbild.

Solange ich mich nicht selbst akzeptiere und wertschätze, bin ich in Selbstzweifeln gefangen. Ich bin so, wie ich bin und es ist gut, dass ich so bin, wie ich bin. Basta!

Das weiß ich heute, Es war ein langer Weg, dahin zu kommen, mich selbst anzunehmen, zu akzeptieren und zu lieben. Der Weg hat sich gelohnt.

Stichworte:
, , , , , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 28. Jul 2018 08:54, Rubrik: Erfolg & Glück, Persönlichkeitsentwicklung, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,

Einen Kommentar schreiben

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum