Persönlichkeitsentwicklung

Sichtweisen verändern

Wir nehmen Dinge wahr, interpretieren und ordnen sie in unser Weltbild ein. Oft beharren wir dann viele Jahre auf unseren Wahrnehmungen und Interpretationen. Allzu oft machen wir uns die Welt dadurch schön und wollen eventuelle Veränderungen und Gefahren nicht sehen. Anders herum kann es auch sein, dass ich die Welt zu schwarzsehe und Dinge vorausahne, die gar nicht eintreffen.

Vier Fragen können helfen, die Sichtweise zu verändern:

  1. Was ist, wenn Dinge nicht eintreffen (z.B. Sorgen, Nöte, Ängste)?
  2. Was ist, wenn es genau anders herum kommt und meine Schlüsse falsch sind?
  3. Was ist, wenn das, was ich glaube wahrgenommen zu haben, ganz anders gewesen ist?
  4. Was ist, wenn ein Mensch mich nicht herabgewürdigt oder verletzt hat und alles nur in meinem Kopf entstanden ist?

Unser Verstand kann großartige Dinge denken, aber er ist auch fehlbar. Wer das berücksichtigt und das Denken verändert, sollte keine großen Probleme haben. Das Denken kann sich auch irren!

Stichworte:
, , , , , , , , , , , ,

Autor: Mirko Seidel am 13. Nov 2018 09:31, Rubrik: Persönlichkeitsentwicklung, Themen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,

Einen Kommentar schreiben

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum