Oktober 2019

Was ist Erfolg?

Haben Sie sich diese Frage schon einmal gestellt? Und haben Sie eine Antwort gefunden? Es gibt Definitionen, aber treffen diese auch für Sie persönlich zu?

Erfolg bezeichnet das Erreichen gesetzter Ziele. Ziele können sachlicher oder materieller Art sein. Erfolg wird auch definiert als die Summe richtiger Entscheidungen. Falsche Entscheidungen führen also nicht zu Erfolg? Gibt es richtige oder falsche Entscheidungen? Oder gibt es nur Entscheidungen, deren weiterlesen »

Leben im Wandel. Wandel im Leben.

Früher war ich der Meinung, der Sinn des Lebens besteht darin, Erfolg und Geld zu haben. Heute sehe ich das anders. Der Sinn des Lebens besteht heute für mich darin, zu leben, das zu machen, was mir Spaß macht, damit auch das notwendige Geld zu verdienen.

Früher wusste ich nicht, was ich brauche, um erfolgreich zu sein und ausreichend Geld zu haben. Heute weiß ich, dass eine gute Schulbildung, eine gute Ausbildung zwar gute Grundlagen sind, aber nicht ausreichen. weiterlesen »

Entscheidungen brauchen Raum

Wer schnell entscheidet, kann schnell bereuen. Das ist sicher nicht immer so, aber oft passt uns das, was wir schnell entschieden haben, hinterher oft nicht. Im Kaufrausch viel Geld ausgegeben und dann auf den Sachen sitzen bleiben.

Wer zu schnell zu viel will, stolpert, fällt und bekommt oft am Ende nichts. Es ist gut, Ziele zu haben und etwas zu wollen. Es ist aber genauso gut, Entscheidungen Raum zu geben – im wahrsten Sinn des Wortes. Es muss sich anfühlen, als hätte ich unendlich viel Raum zur Verfügung, um alle Facetten der Entscheidungen zu durchdenken, abzuwägen und weiterlesen »

Was eine Stadt mit Selbstbewusstsein zu tun hat

Die Innenstadt von Leipzig

Letztens stand ich auf dem Cityhochhaus in Leipzig und habe mir meine Stadt von oben angeschaut. Ein toller Blick über das Zentrum, die Vorstädte, den Auwald, Stadion, Zoo …

Und da kam mir in den Sinn, dass eine Stadt viel zu tun hat mit unserem Selbstbewusstsein. Vor tausend Jahren gab es diese Stadt nicht. Da gab es nur eine kleine Siedlung mit ein paar Häuser im Sumpf der Flüsse. Dann kamen immer mehr Menschen, die Siedlung wuchs, aber sie war immer noch recht klein, die Häuser schlicht. Die Menschen haben gearbeitet, Handel betrieben, so kam Geld in die Siedlung. Und eines schönen Tages wurde die Siedlung zur Stadt. Eine Mauer wurde gebaut, eine Kirche und die Häuser wurden größer.

Das ging viele Jahrhunderte ganz gut, die Stadt wurde prächtig, doch eines weiterlesen »

Der magnetische Mensch

Quelle: pixabay.de

Wir Menschen haben oft Dinge in unserem Leben, die wird eigentlich gar nicht wollen. Und oft haben wir das Gefühl, das alles, was wir brauchen, gerade nicht da ist.

Menschen sind wie Magneten. Sie ziehen das an, was sie gerade am nötigsten brauchen oder sie ziehen das an, was sie ausstrahlen. Wenn ich eine positive Ausstrahlung habe, ziehe ich positive Menschen an. Wenn ich an meiner inneren Einstellung arbeiten möchte, ziehe ich Menschen oder Dinge an, die mich dabei unterstützen. Ich muss es nur erkennen. Und daran scheitert es oft im Leben.

Manchen Menschen wünschen sich Geld, um sich ihre Träume erfüllen zu können, haben weiterlesen »

Wenn überraschend die gute Fee klingelt …

quelle: pixabay.de

… ja was wäre dann? Stell dir vor, du sitzt abends auf der Couch und plötzlich klingelt es an der Tür. Du machst auf und vor dir steht die gute Fee, strahlt dich an und sagt: „Du hast drei Wünsche frei, aber mach schnell, ich muss noch weiter“.

Was wünschst du dir? Geld, Macht Reichtum, ein neues Auto? Oder etwas anderes? Denk mal in Ruhe darüber nach. Welche Wünsche hättest du an die gute Fee? Und was wären die Konsequenzen deiner Wünsche?

Gut, dass es keine guten Feen gibt. So kannst du dir immer wünschen was du willst. Noch schöner ist, du kannst dir deine Wünsche selbst erfüllen, wenn du nachdenkst, was die Konsequenzen deiner Wünsche sind, was und wen du für die Erfüllung deiner Wünsche brauchst und was sich in deinem Leben verändert.

Dann brauchst du gar keine gute Fee mehr.

Geld ist nicht die Frage und nicht die Lösung

Viele Entscheidungen werden getroffen aufgrund von Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Geld. In der Politik, in der Wirtschaft, im Leben. Und viele Vorhaben werden im Keim erstickt, weil ja kein Geld vorhanden ist.

Geld schafft Möglichkeiten. Man kann umsetzen, was man sich wünscht. Man kann sich Erleichterungen erkaufen. Man kann sich freikaufen.

Doch für alles Geld der Welt kann ich mir einige Dinge nicht kaufen: Gesundheit, Ideen und Mut. Genau diese drei Dinge braucht es, um erfolgreich sein zu können und sich das Leben aufzubauen, dass ich mir wünsche.

Mit Geld werden Dinge einfacher, weiterlesen »

Kalenderblatt 11. Woche 2019

Das Geld, das man besitzt, ist das Mittel zur Freiheit, dasjenige, dem man nachjagt, das Mittel zur Knechtschaft.

Jean-Jacques Rousseau (1712 bis 1778),
schweizerisch-französischer Schriftsteller und Philosoph

Zum Internationalen Frauentag

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

So steht es in Artikel 3 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Der Staat wird verpflichtet. Auf die Beseitigung bestehender Nachteile hinzuwirken. Die Realität sieht anders aus. Auch in Deutschland gibt es im Jahr 2019 keine Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Frauen bekommen weniger Geld für gleiche Arbeit, sie werden benachteiligt bei der Vergabe von Jobs, ihnen wird der Zugang oder Wiedereinstieg ins Arbeitsleben erschwert, wenn sie ein Kind bekommen.

All das müsste der deutsche Staat beseitigen, wenn er sich an die Buchstaben des Grundgesetzes halten würde. Seit Jahren wabern Diskussionen durchs Land um gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit, Frauenquoten und Zugang zum Arbeitsmarkt. Passiert ist wenig.

Der Staat hat die Möglichkeit, per Gesetz und weiterlesen »

Wohlstand

Wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft. Doch was bedeutet Wohlstand? Bei solchen Fragen schaue ich gern in das Grimmsche Wörterbuch. Dort wird Wohlstand mit Wohlfahrt gleichgesetzt.

Auf Menschen und menschliche Verhältnisse bezogen, deuten die Brüder Grimm Wohlstand als Glück, „wenn es uns nach Wunsch und Willen geht. Wohlstand ist die Anwesenheit aller zur äußeren Glückseligkeit und Ruhe notwendigen Umstände.“

Wohlstand wird gedeutet als Wohlergehen, besonders von einem Gemeinwesen. „Ein geizbesessener Mensch nimmer nichts von wegen gemeinen Wohlstands darstellen.“

Schon die Brüder Grimm erkennen die Einengung des Begriffs für weiterlesen »

©2019 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum