Juli 2019

Ich sag dir mal, was wichtig ist

Achtung, aufgepasst, jetzt kommt der ultimative Tipp für dich. Ich sage dir jetzt, was für dich in deinem Leben das absolut Wichtigste ist. Lies genau und mach das, was ich dir sage, dann klappts mit Erfolg und Glück.

Bäm, reingefallen. Ich kann dir gar nicht sagen, was für dich in deinem Leben wichtig ist. Das kannst du nur selbst herausfinden.

Also, höre auf niemanden, der dir sagen will, was für dich wichtig ist. Das weiß nämlich keiner. Niemand. Kein Experte, kein Politiker, weiterlesen »

Was du nicht liebst, das liebt dich auch nicht

Liebe ist die Grundlage für Erfolg, Glück und Zufriedenheit. Wo die Liebe fehlt, dort wird alles schwer, unangenehm und zur Last. Nicht selten folgen Resignation, Wut und Aggression.

Wer sich selbst nicht liebt, der wird auch nicht geliebt. Wer Dinge und Umstände nicht liebt, der macht sich das Leben schwer. Wer sich selbst hasst und beleidigt, der wird beleidigt und gehasst.

Was du an dir und in deinem Leben nicht ändern kannst, das akzeptiere. Noch besser, lerne die Dinge zu mögen und zu lieben.

Wenn sich jeder um sein eigens Glück kümmert …

… müssten dann nicht alle glücklich sein?

Gute Frage. Eigentlich müsste es so sein – jeder kümmert sich um sein Glück und alle sind glücklich. Was ist Glück, was brauche ich, um glücklich zu sein? Diese Frage kann jeder nur für sich beantworten.

Ich denke, zum Glück ist kein Ding, dass ich nur für mich allein machen kann. Wer glücklich ist, der will sein Glück auch teilen oder zumindest es mitteilen. Zum glücklich sein braucht es oft auch noch andere Menschen. Und glücklich macht auch, wenn ich andere glücklich sehe oder an deren Glück mitwirken kann. weiterlesen »

Kalenderblatt 20. Woche 2019

Die Schwester des Glücks ist das Leid.
Wer es verleugnet, verdrängt oder betäubt, der betäubt auch sein Glück.
Nur wer lernt, Leid zu besiegen, macht sich wirklich frei von negativen Gefühlen – findet dauerhaft zu innerer Zufriedenheit.

Dalai Lama (*1935, eigentlich Tenzin Gyatso),
geistiges und politisches Oberhaupt der Tibeter

Du stehst dir selbst im Weg

Wenn Erfolg im Leben ausbleibt, dann liegt das nicht an den äußeren Umständen, es liegt immer an uns selbst. Wir stehen unserem Erfolg und Glück selbst im Weg, durch die Art und Weise, wie wir über uns und unser Leben denken.

Nichts zieht uns mehr Energie ab, als unsere Gedanken. Und nichts gibt uns mehr Energie, als unsere Gedanken. Negativ oder positive – Energieräuber oder Energiespender.

Selbstzweifel, negative Gedanken, Grübeleien über uns und die Welt. Ordne deine Gedanken und fokussiere weiterlesen »

Was wir in der Schule nicht lernen …

In der Schule wird Kindern so alles Mögliche beigebracht – Lesen, Schreiben, Rechnen, Fremdsprachen, Naturwissenschaften, logisches Denken und ein paar Gedichte auswendig lernen.

So weit, so gut. Einige entscheidende Dinge werden Kindern in der Schule nicht beigebracht:

  • Wie funktioniert ein Mensch (nicht im biologischen Sinn, sondern im menschlichen Sinn)?
  • Was sind Glück und Erfolg?
  • Wie funktioniert Kommunikation?

Ich fordere die Einführung eines Schulfaches, in dem genau diese Dinge vermittelt werden. Ich betone VERMITTELT, nicht gelehrt. Glück kann man nicht lehren. Aber man kann vermitteln:

  • wie unsere Gedanken unsere Gefühle und unser Handeln beeinflussen,
  • wie Sprache unser Denken und Handeln beeinflusst,
  • dass Glück ein natürlicher Grundzustand des Menschen ist, nicht vom Himmel fällt und nicht von äußeren Umständen abhängig ist,
  • dass Kommunikation der Schlüssel zur Lösung aller Probleme ist.
  • weiterlesen »

Ein Ziel ist nichts wert ohne eine Vision

Menschen haben Ziele, große und kleine. Und dann hört es oft schon auf. Und dann warten sie und warten sie und warten sie, bis das Ziel endlich erreicht ist. Und was passiert – nichts.

Ein Ziel ist nichts wert ohne eine Vision. Wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie es ist, wenn ich mein Ziel erreicht habe, nützt mir das schönste Ziel nichts. Erzähle Menschen deine Ziele und sie werden gelangweilt sein. Erzähle Menschen deine Visionen und sie werden begeistert sein.

weiterlesen »

Mittelmaß ist keine Option

Manche Menschen werden von ihrer Trägheit durch ihr Leben geleitet. Trägheit des Tuns, Trägheit des Denkens. Ich habe keine Lust habe, etwas zu tun, was vernünftig wäre. Ich habe keine Lust, ausreichend über wichtige Dinge nachzudenken.

Das Ergebnis des trägen Lebens ist Mittelmaß im Tun und im Denken. Im schlimmsten Fall kann das zu einer Katastrophe führen.

Wer mittelmäßig denkt und agiert hat auch nur ein mittelmäßiges Leben. Mittelmaß ist keine Option für ein erfülltes, erfolgreiches und glückliches Leben. Das braucht ein Höchstmaß an Tun und Denken.

Höfliche Hartnäckigkeit hilft

Das ist die 3-H-Regel: Höfliche Hartnäckigkeit hilft. Das habe ich kurz vor Weihnachten erlebt. Ich ging an einem Geschäft vorbei. Vor dem Laden stand ein Kleiderständer mit preisreduzierten Waren. Ich interessierte mich für eine Weste und betrat den Laden.

Sofort kam eine Verkäuferin auf mich zu, fragte mich, was ich suche und erkannte sofort: ich suche ein neues Weihnachtsoutfit. Das suchte ich zwar nicht, aber gut. Sie führte mich gleich zu Oberhemden, suchte ein – wie sie meinet – für mich passendes Hemd heraus und legte die von mir avisierte Weste darauf. „Probieren Sie doch mal an.“ Sah sehr gut aus. „Und nun noch die passende Hose dazu. „Welche Größe haben Sie?“ wurde ich gefragt. Als ob Männer das wüssten. „Warten Sie.“ Sie griff weiterlesen »

Wohlstand

Wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft. Doch was bedeutet Wohlstand? Bei solchen Fragen schaue ich gern in das Grimmsche Wörterbuch. Dort wird Wohlstand mit Wohlfahrt gleichgesetzt.

Auf Menschen und menschliche Verhältnisse bezogen, deuten die Brüder Grimm Wohlstand als Glück, „wenn es uns nach Wunsch und Willen geht. Wohlstand ist die Anwesenheit aller zur äußeren Glückseligkeit und Ruhe notwendigen Umstände.“

Wohlstand wird gedeutet als Wohlergehen, besonders von einem Gemeinwesen. „Ein geizbesessener Mensch nimmer nichts von wegen gemeinen Wohlstands darstellen.“

Schon die Brüder Grimm erkennen die Einengung des Begriffs für weiterlesen »

©2019 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum