Oktober 2019

Schaff dir materielle Freiheit

Wir leben in einer Gesellschaft materiellen Überflusses. Wer was hat, ist was – je größer, lauter, schneller, glitzernder, desto besser. Diese Spirale des materiellen Besitzen-Wollens dreht sich schneller und schneller und schneller und setzt uns mehr und mehr unter Druck. Noch mehr haben wollen bedeutet noch mehr Geld verdienen zu müssen, noch mehr arbeiten müssen …. Bis zum Punkt, an dem die Spirale zu Ende ist und der Absturz kommt.

Warte nicht, bis der Absturz kommt. Und wenn du schon kurz davor bist, dann mach folgendes: Schau dir Dinge an, die du in einem Schrank aufbewahrst. Was hast du schon wie lange nicht mehr benutzt? Was hebst du auf, weil du es irgendwann mal bekommen aber nie angesehen oder verwendet hast? Was davon brauchst du wirklich? Was ist wirklich wichtig, weil es dein Leben besser oder einfacher macht oder weiterlesen »

Fasten für Entlastung

Die närrische Zeit ist vorbei, die Fastenzeit beginnt. Bis Ostern kann man, sollte man, müsste man mal auf irgendwas verzichten. Aber auf was und warum?

Die Fastenzeit, die einen christlichen Hintergrund hat, hat ihre Bedeutung mehr und mehr verloren. Verzicht zu üben scheint nicht mehr aktuell zu sein in unserer Zeit des Überflusses. Doch gerade im Überfluss ist Fasten eine sinnvolle Idee.

Viele Menschen bringen Fasten mit Diäten in Verbindung nach der Völlerei der Weihnachtszeit. Fasten hat nichts mit Diäten zu tun. Fasten ist der bewusste Verzicht auf Dinge, die uns lieb und teuer geworden sind und damit erweitern sich die Möglichkeiten des Fastens weit über das Essen hinaus.

Unsere Zeit ist geprägt von Überfluss, weiterlesen »

Lass die Leute denken …

… was sie über dich denken wollen

Eines der größten Probleme vieler Menschen ist, dass sie sich ständig Gedanken darüber machen, was andere wohl über sie denken.

„Was denken die anderen nur über mich?“
„Bin ich gut genug für sie?“
„Wie sehen die mich?“
usw.

Das ist anstrengend und kostet viel Energie. Unsicherheit macht sich breit und Angst, von Mitmenschen entlarvt, bloßgestellt oder verletzt zu werden.

Auflösen lässt sich dieses „Was andere über mich denken“, wenn man sich selbst im Einklang ist und ein starkes Selbstbewusstsein entwickelt. Authentizität heißt das Zauberwort. Sein, wie man ist und dazu stehen. Egal, was andere dazu sagen. Und irgendwann kommt der Zeitpunkt, da wird es völlig egal, was die Anderen sagen. Und dann passiert etwas: Sobald sich ein Mensch selber gern hat und die Anerkennung der Anderen gar nicht mehr braucht, bekommst er die Anerkennung der Anderen im Überfluss.

©2022 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum