Themen

Der Blick in die Kristallkugel

Wer wünscht sich nicht, einmal in die Kristallkugel schauen zu dürfen um die Zukunft zu sehen. Geht nicht.

Was wir für unsere Zukunft tun können ist, mit Wahrscheinlichkeiten zu arbeiten. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es morgen so bleibt, wie es heute ist. Es ist weniger wahrscheinlich, dass in 5 Jahren noch alles so ist, wie es heute ist. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass in 10 Jahren noch alles so ist, wie es heute ist.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich irgendwann in der Zukunft Dinge verändern. Wenn du das berücksichtigst, ergeben sich zwei Dinge:

  1. Du kannst erst einmal gelassen bleiben, was deine nahe Zukunft angeht.
  2. Fange trotzdem heute schon an, an deine Zukunft zu denken und dein Leben selbstbestimmt und aktiv in die von dir gewünschte Richtung zu lenken. Denn je länger du passiv bist, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass dich das Leben eines Tages unerwartet überrascht.

Die beste Art in die Zukunft zu schauen ist, die Zukunft selbst zu gestalten.

Stichworte:
,

Autor: Mirko Seidel am 9. Nov 2018 09:23, Rubrik: Themen, Veränderung, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentar schreiben,

Einen Kommentar schreiben

©2018 – blicklicht-leben.de – Burnout-Therapeut & Burnout-Coach Mirko Seidel, Sigismundstraße 3, 04317 Leipzig, Telefon: 0341 46 86 68 73
Burnout & Depressionen - Beratung, Coaching, Hilfe, Prävention, Perspektiven, Unterstützung  -  Kontakt   -   Impressum